KANTONALE WAHLEN ZH: FDP gewinnt Zürcher Kantonsratswahlen

Die FDP hat bei den Zürcher Kantonsratswahlen einen grossen Sieg errungen. Erstmals nach 20 Jahren hat sie ihren Wähleranteil wieder vergrössern können und gewinnt 8 Sitze. Von 3 auf 5 Sitze steigerte sich die linke Alternative Liste (AL). Die grossen Verlierer sind Grüne (-6) und Grünliberale (-5).

Drucken
Teilen

Die SVP als stärkste politische Kraft im Kanton hat ihre Mandate verteidigen können und bleibt bei 54 Sitzen. Die Freisinnigen stellen neu 31 Kantonsratsmitglieder, liegen aber weiterhin hinter der SP. Diese bleibt mit 36 Sitzen (+1) zweitstärkte Partei.

Dahinter folgen die Grünliberalen mit 14 und die Grünen mit 13 Sitzen. Die CVP bleibt bei 9 Mandaten, die EVP stellt neu deren 8 (+1). Die BDP, die vor vier Jahren gleich mit 6 Mitgliedern ins Parlament eingezogen war, verlor einen Sitz. Die christlich-konservative EDU konnte ihre 5 Sitze verteidigen.


sda