Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kommentar

Klimadebatte ist eine Chance für das Naturparadies Schweiz

Nachhaltige Ferien zu machen ist heutzutage stark angesagt. Schweizer Touristiker müssten stärker auf diese Karte setzen. Denn in unserem Tourismusland schlummert ein gewaltiges Potenzial.
Patrik Müller
Patrik Müller

Patrik Müller

Jede Krise hat ihre Profiteure. Auch die Klimakrise. In der Politik sind es die Grünen, die Wahl um Wahl gewinnen. In der Wirtschaft sind es der hoch subventionierte nachhaltige Energiesektor und findige Privatunternehmen wie der Autopionier Tesla. Von einem anderen Profiteur war bislang kaum die Rede: dem Tourismusland Schweiz. Im letzten Hitzesommer haben die Gästezahlen in den kühlen Bergen zugenommen, und für die ökosensible junge Generation ist Wandern in heimischen Gefilden hip.

Von einer Krise zu profitieren – oder, netter ausgedrückt, Chancen zu nutzen – ist nichts Unanständiges, im Fall des Klimaschutzes sogar etwas Gutes. Die Schweizer Touristiker und das Marketing könnten durchaus stärker auf diese Karte setzen. Wie viele Schweizer Familien fliegen Jahr für Jahr gedankenlos nach Mallorca oder Florida – waren aber noch nie im Toggenburg oder im Lavaux-Gebiet?

Hier schlummert ein gewaltiges Potenzial. Das deutet auch eine landesweite Umfrage an. Jeder siebte Deutschschweizer war noch nie in der Romandie und jeder siebte Romand noch nie in der Deutschschweiz. Mit gutem Klimagewissen Ferien machen im Naturparadies Schweiz: Ein Argument, das im Greta-Zeitalter wohl nicht nur auf dem Heimmarkt zieht, sondern auch bei Gästen aus Deutschland, deren Zahl in den vergangenen Jahren stark zurückgegangen ist.

Und im Winter, der umsatzstärksten Saison? Die Gletscherschmelze tut jedem Herzen weh. Aber die Schweiz hat einen Trumpf: Sie verfügt über die höchstgelegenen Skigebiete Europas. Gegen den Klimawandel zu kämpfen, bleibt erste Pflicht. Als Tourismusland das Beste daraus zu machen – das ist das Gebot der Stunde.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.