Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Dramatischer Polizeieinsatz im Thurgau: Frau schoss um sich und verschanzte sich im Haus

Am Freitagabend war die Ostschweiz in Alarmstimmung wegen eines Einsatz der Polizei. Der Grund: In der Gemeinde Amlikon hatte eine Person mehrere Schüsse abgefeuert und sich danach in ihr Haus zurückgezogen. Polizisten waren vor Ort.
Christa Kamm-Sager
Vor dem Haus an der Frauenfelderstrasse in Amlikon hat eine Person Schüsse abgefeuert. (Bild: Beat Kälin)

Vor dem Haus an der Frauenfelderstrasse in Amlikon hat eine Person Schüsse abgefeuert. (Bild: Beat Kälin)

Wie Andreas Theler, Sprecher der Kantonspolizei Thurgau bestätigte, seien die Schüsse kurz nach 18 Uhr vor einem Haus an der Frauenfelderstrasse in Amlikon-Bissegg abgegeben worden. Die Polizei rückte daraufhin mit mehreren Einsatzkräften aus.

Mittlerweile konnte ein Kontakt zur Frau, die sich im Haus verschanzt hat, hergestellt werden. «Es ist nach wie vor nicht klar, ob sich noch weitere Personen im Gebäude befinden», so Theler. Derzeit gebe es keine Hinweise auf Verletzte. Die Spezialeinheit LEU stand um 22 Uhr am Freitag ebenfalls immer noch im Einsatz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.