Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbilder-Galerie-Trigger "Tiere"

Fünf Stockenten beim Abflug auf dem Soppensee. (Bild: Josef Lustenberger (Buholz, 17. Oktober 2018))
Mauereidechse (Bild: Marianne Schmid)
Mauereidechse (Bild: Marianne Schmid)
Heidelibelle (Bild: Marianne Schmid)
Heidelibellen (Bild: Marianne Schmid)
Goldener Herbst... nicht nur für Menschen. (Bild: Thomas Schlapp (Eschenbach, 14. Oktober 2018))
Im Hirschpark Luzern. (Bild: Larisa Gheorghe (Luzern, 14. Oktober 2018))
Ja, ich bin dick und fett und mache es mir schon sehr bald gemütlich in meinem "Winterschlaf-Bett", (Bild: Margrith Imhof-Röthlin (Klewenalp, 14. Oktober 2018))
Heidelibelle sonnt sich auf einem Schilfblatt. (Bild: Bruno Schuler (Rotsee, 12. Oktober 2018))
Heidelibelle auf dem «Hochsitz» – hält Ausschau nach Insekten. (Bild: Bruno Schuler (Rotsee, 12. Oktober 2018))
Rote Heidelibelle. (Bild: Bruno Schuler (Rotsee, 12. Oktober 2018))
Das Weibchen hat das Männchen fest im Griff. (Bild: Bruno Schuler (Rotsee, 12. Oktober 2018))
Eine fast perfekte Tarnung ist diesem Schmetterling gelungen! Aufgenommen auf der Wanderung vom Sörenberg zum Kemmeriboden Bad. (Bild: Margrith Imhof-Röthlin, 12. Oktober 2018))
Wenn die Sonnenblumen verblüht sind gibt es immer Besuch von den Distelfinken. (Bild: Hanny Wirz (Steinhuserberg, 12. Oktober 2018))
Das cha nur Mueterliebi sy (auch ohne Hörner) ... (Bild: Josef Lustenberger)
Auch Vierbeiner geniessen und lieben in der Abendsonne das "Chillen". Aufgenommen auf dem Wirzweli. (Bild: Margrith Imhof-Röthlin)
Besuch vom «Rägemooler». Obwohl es nicht regnet, war dieser Feuersalamander heute vor unserem Haus in Kriens unterwegs. (Bild: Silvia Gebistorf)
'Die goldene Acht' - ein schmucker Schmetterling. (Bild: Bruno Schuler, 9. Oktober 2018)
Wildbiene bei der Arbeit. (Bild: Bruno Schuler, 9. Oktober 2018)
Immer noch fleissig am Nektar sammeln. (Bild: Bruno Schuler, 9. Oktober 2018)
Grüezi! (Bild: Alfred Herzog, 6. Oktober 2018)
Rinder im Herbstlicht, aufgenommen in Ostergau in Willisau (Bild: Alfred Herzog, 6. Oktober 2018)
Einfach süss, dieser junge Steinbock! Aufgenommen auf dem Niederhorn (Bild: Marianne Schmid, 8. Oktober 2018)
Eine Steingeiss. Aufgenommen auf dem Niederhorn. (Bild: Marianne Schmid, 8. Oktober 2018)
Flugverkehr wie in Kloten. (Bild: Hubert Zurbuchen (Luzern, 9. Oktober 2018))
Ein gelungener Schnappschuss! Der Hufeisenklee-Gelbling zeigte mir die sonst nie sichtbare Oberseite vom vorderen rechten Flügel. Bild: Josef Lustenberger (Wolhusen, 5. Oktober 2018))
Spinnensommer. Bild: Benedikt Born (Ostermundigen, 7. Oktober 2018)
Biber beim Reusszopf. (Bild: Werner Ammann (Luzern, 7. Oktober 2018))
Flugwetter in Luzern. (Bild: Walter Buholzer (7. Oktober 2018))
Eine Gammaeule in Wolhusen. (Bild: Josef Lustenberger (5. Oktober 2018))
Der Hufeisenklee-Gelbling mit normalerweise immer geschlossenen Flügeln. (Bild: Josef Lustenberger (Wolhusen, 5. Oktober 2018))
Ein Prachtsexemplar ist diese Herbst-Mosaikjungfer. (Bild: Marianne Schmid (Büren an der Aare, 2. Oktober 2018))
Hornisse. (Bild: Marianne Schmid (Büren an der Aare, 2. Oktober 2018))
Herbst-Mosaikjungfer. (Bild: Marianne Schmid (Büren an der Aare, 2. Oktober 2018))
Die Europäische Gottesanbeterin ist im Gras als Tarnungskünstlerin nur schwer zu erkennen. Dank der sommerlichen Wärme ist sie selbst im Herbst noch aktiv und lauert auf Beute. (Bild: Gabi Ulrich (Bleniotal Tessin, 27. September 2018))
Herbst-Mosaikjungfer. (Bild: Marianne Schmid (Büren an der Aare, 2. Oktober 2018))
Seit langem ein täglicher Besucher, geduldig und immer hoffnungsvoll! (Bild: Anneliese Nagy (Luzern, 2. Oktober 2018))
Störche im Flug erwischt (mit viel Glück). (Bild: Sepp Bernasconi (Buochs, 2. Oktober 2018))
Das Murmeltier tankte gestern noch tüchtig Sonne für den Winterschlaf. Ob es heute Morgen bereits eingeschneit wurde? (Bild: Regula Aeppli (Klewenalp, 30. September 2018))
Diesen Saaser Mutten begegnete ich im Mattmarkgebiet, Saas Almagell. (Bild: Bruno Ringgenberg (Mattmark, 1. Oktober 2018))
Spannweite. (Bild: Benedikt Born (Bern, 1. Oktober 2018))
Was für eine wunderschöne «Schmuse-Katze». (Bild: Margrith Imhof-Röthlin (Meggen, 30. September 2018))
Zwei «Schmusetiger» im Napfgebiet. (Bild: Irene Wanner (Napf, 30. September 2018))
Schimmelspiegelung am Hang, beobachtet auf einer Wanderung. (Bild: Stefan Kunz (Sils Maria in Richtung Malojapass, 30. September 2018))
Spinnenmonster. (Bild: Benedikt Born (Thun, 29. September 2018))
Im Gegenlicht wird der Atmen durch die Kälte gut sichtbar und die Weide der Hochlandrinder wird mystisch eingenebelt. (Bild: André Egli (Wauwil, 26. September 2018))
Kaltes Wetter lieben die Hochlandrinder mehr als die Sommerhitze. (Bild: André Egli (Wauwil, 26. September 2018))
Gegensätze ziehen sich an. (Bild: Josef Habermacher (Rickenbach, 28. September 2018))
Es gibt sie halt doch; diese wunderbare Vermehrung ! Aufgenommen in Immensee. (Bild: Margrith Imhof-Röthlin, 27. September 2018)
Good morning! (Bild: Larisa Gheorghe (Luzern, 27. September 2018))
Das Leben geht für alle und für alles einmal zu Ende. (Bild: Josef Lustenberger (Wolhusen, 26. September 2018))
Wie viele Flügel hat eine Libelle? (Bild: Josef Lustenberger (Wolhusen, 26. September 2018))
Die Libellen geniessen auf den Steinen noch die wärmende Herbstsonne. (Bild: Josef Lustenberger (Wolhusen, 26. September 2018))
Der Schattenwurf dieses Käfers beträgt das Dreifache seiner Körperlänge. (Bild: Josef Habermacher (Rickenbach, 26. September 2018))
Schaf beim Grasen mit dm aufgehenden Mond. (Bild: Daniel Hegglin (Zug, 25. September 2018))
Hier erkundet ein ganz junges Kalb den Zugerberg. (Moritz Helpferer (Zug, 22. September 2018))
Alpenschneehuhn. (Bild: Marianne Schmid (Schrattenfluh, 23. September 2018))
Farbtupfer im herbstlichen Moor - diese rote Heidelibelle. ((Bild: Bruno Schuler (Alpnachstad, 23. September 2018))
Blaugrüne Mosaikjungfer. ((Bild: Bruno Schuler (Alpnachstad, 23. September 2018))
Heidelibellen. ((Bild: Bruno Schuler (Alpnachstad, 23. September 2018))
Es geht auch ohne Besuch bei einer Blüte. (Hufeisenklee-Gelbling). (Bild: Josef Lustenberger (Wolhusen, 22. September 2018))
Der Hufeisenklee-Gelbling wurde trotz gutem Versteck entdeckt. (Bild: Josef Lustenberger (Wolhusen, 22. September 2018))
Die Vorratskammer dieser Spinne ist schon gut gefüllt. (Bild: Josef Lustenberger (Wolhusen, 22. September 2018))
Sechs Störche haben momentan ihre Heimat in Buochs. (Bild: Sepp Bernasconi (18. September 2018))
Hat die Mosaikjungfer vom giftigen Fliegenpilz genascht, oder hat sie rein zufällig diesen Pilz zum Sterben ausgesucht? (Bild: André Egli (Willisau, 20. September 2018))
Der eher seltene Mauerfuchs ist immer noch unterwegs. (Bild: Josef Lustenberger (Steinhuserberg, 20. September 2018))
Was kuckst du so erstaunt, gefalle ich dir etwa nicht ? Aufgenommen in Meggen. (Bild: Margrith Imhof-Röthlin)
Hungrige Gäste jederzeit willkommen. So eine Tischgarnitur kann man vielseitig benützen. Wünschen guten Appetit! (Bild: Peter Imboden, Monte Tamaro)
Auch ein Blick in die Reuss kann sich lohnen, da sieht man was da alles los ist, und was für sauberes Wasser in der Reuss ist. (Bild: Walter Buholzer, Unter der Egg)
Die Weibchen der Laubheuschrecken haben einen sichelförmigen Legeapparat. (Bild: Josef Lustenberger)
Dieser Hirsch sieht recht lädiert aus. Wahrscheinlich hat er, da jetzt Brunftzeit ist, gerade harte Kämpfe hinter sich. (Bild: Marianne Schmid)
Zum Glück ist dieser riesengrosse Grashüpfer nicht in meiner Wohnung ! Fotografiert in Meggen. (Bild: Margrith Imhof-Röthlin)
Dieses aussergewöhnliche Wespen-Bild stammt von Bruno Schuler.
Die Wespe von der Seite betrachtet (Bild: Bruno Schuler)
Wespe im Schlemmer-Paradies (Bild: Bruno Schuler)
Wespe ein bisschen müde??? (Bild: Bruno Schuler)
Wespe. (Bild: Bruno Schuler (Buochs, 15. September 2018))
Knabberwespe. (Bild: Benedikt Born (Ittigen, 16. September 2018))
Dieses ums Vielfache kleinere Männchen einer Kreuzspinne hat nach über 30 Minuten den Mut gehabt, sich dem paarungswilligen Weibchen zu nähern. Es hat die Paarung überlebt. (Bild: Anita Kempf-Marschik (Altdorf, 16. September 2018))
Ja, so ein Start ins neue Leben ist nicht immer so leicht; nur wer versucht aufzustehen, wird erfahren ob er es geschafft hat. (Bild: Margrith Imhof-Röthlin (Meggen, 16. September 2018))
Voller Neugier! (Bild: Markus Brülhart (Immensee, 15. September 2018))
Diese mehr als fingerdicke Raupe hat Edi Ulmi im Schloss Heidegg in Gelfingen entdeckt. (Bild: Edi Ulmi, 15. September 2018)
Neugierig, was vor dem Vorhang passiert! (Bild: Rita Räber (Gelfingen, 13. September 2018)
Nur wenige Stunden alt und schon auf den Beinen, allerdings sind die Beine noch zu schwach um sich länger darauf zu halten und es wird von der Mutter ganz liebevoll gestützt. (Bild: Margrith Imhof-Röthlin (Meggen, 14. September 2018))
Auf der Insel Santorini gibt es viele Möglichkeiten auf den Berg zu gelangen, mit der Bahn, auf dem Rücken der Esel oder zu Fuss, die Umgebung ist so wunderschön und deshalb ist es ein «Muss"»! (Bild: Margrith Imhof-Röthlin, 14. September 2018)
Synchronschwimmen an der Buochser Seemeile – und das gleich doppelt. (Bild: Sepp Bernasconi (Buochs, 13. September 2018))
Eine rote Heidelibelle. (Bild: Bruno Schuler (Alpnachstad, 8. September 2018))
Auf unserer Wanderung über Biel in Richtung Hüenderegg, Schächental begegneten wir diesem neugierigen Rind. (Bild: Peter Schorno (Schächental, 9. September 2018))
Die Ziegen geniessen das herrliche Herbstwetter in vollen Zügen. (Bild: Hanny Wirz (Steinhuserberg, 11. September 2018))
Die sechs Buochser Störche geniessen das Warme Sommer-Wetter. (Bild: Urs Spörri (Buochs, 9. September 2018))
Die sechs Buochser Störche geniessen das Warme Sommer-Wetter. (Bild: Urs Spörri (Buochs, 9. September 2018))
Heidelibelle. (Bild: Bruno Schuler, 8. September 2018)
Zwei Rehe beim morgendlichen Grasen auf dem Flugplatz Buochs-Ennetbürgen. (Bild: Sepp Bernasconi, 8. September 2018)
Spinnennetz - eine Konstruktion, die vorwiegend dem Beutefang dient. (Bild: Irene Wanner, 9. september 2018)
Stierenmarkt Zug. (Bild: Daniel Hegglin, 6. September 2018))
Stierenmarkt Zug. (Bild: Daniel Hegglin, 6. September 2018))
Stierenmarkt Zug. (Bild: Daniel Hegglin, 6. September 2018))
Stierenmarkt Zug. (Bild: Daniel Hegglin, 6. September 2018))
Stierenmarkt Zug. (Bild: Daniel Hegglin, 6. September 2018))
Stierenmarkt Zug. (Bild: Daniel Hegglin, 6. September 2018))
Auf unserer Reise haben wir diese Raupe gesehen. Erst als sie sich fortbewegte, war klar wo hinten und vorne ist. (Bild: Kurt Hägi (Kanada, 22. August 2018))
Aktive Wespen diesen Herbst, diese Wespe labt sich an einer Delikatesse. (Bild: Josef Habermacher (Rickenbach, 7. September 2018))
Die Stiere sind beim Stierenmarkt Zug bereit für die Bewertung, bevor es zur Versteigerung geht. (Bild: Anita Imfeld-Leu (Zug, 5. September 2018))
Das Tagpfauenauge ist immer noch unterwegs. Somit ist der Sommer noch nicht vorbei. (Bild: Josef Lustenberger (Wolhusen, 4. September 2018))
Eine Libelle, aufgenommen in Eich. (Bild: Marianne Schmid (Eich, 4. September2018))
Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen ist der Bläuling immer noch unterwegs. Eine wunderbare Farbkombination: Grün, gelb, blau! (Bild: Josef Lustenberger (Wolhusen, 4. September 2018))
Riesenmoskito. (Bild: Benedikt Born (Bern, 4. September 2018))
Eine Seidenbiene. (Bild: Marianne Schmid (Thurauen, 2. September 20118))
Eine Seidenbiene. (Bild: Marianne Schmid (Thurauen, 2. September 20118))
Bläuling. (Bild: Marianne Schmid (Thurauen, 2. September 20118))
Man kann eine Goldene Acht und ein Hufeisenklee-Gelbling ohne mikroskopische Betrachtung der Fortpflanzungsorgane kaum unterscheiden. Da aber die Goldene Acht häufiger ist, denke ich, dass es sich eher um eine Goldene Acht handelt. (Bild: Marianne Schmid (Thurauen, 2. September 20118))
Diese Biberratte lässt sich bei seiner Suche nach Futter nicht stören. (Bild: Helene Gosswiler (2. September 2018))
Parade der Kormorane im Kanal vom Murten- zum Neuenburgersee. (Bild: Josef Habermacher, 31. August 2018))
Hornkuh-Kompromiss:
Von wegen "dumme Kuh". Vielleicht sollten sich Politik und Bevölkerung ein Beispiel an ihr nehmen. Auf die Frage, ob
sie sich nun auf der linken oder auf der rechten Seite glücklicher fühle, würde sie über das ganze Gesicht verständnisvoll
lächeln und antworten: "Was soll diese einfältige Frage? Wir und unsere Betreuer haben weiss Gott andere und wichtigere Probleme, aber diese sieht man leider nicht auf den ersten Blick" !
Eine richtig kluge Kuh! (Bild: Josef Kiser)
Was für ein Blick von diesem Kätzchen! Gesehen in Ennetbürgen. (Bild: Sepp Bernasconi, 29. August 2018)
An der Karotte freuen sich die zwei Murmeltiere. Aufnahme in Saas Fee. (Bild: Bruno Ringgenberg, 29. August 2018)
Zwischenhalt der Störche in Triengen (Bild: Hedy Gasser-Küng)
Störche in Triengen (Bild: Hedy Gasser-Küng)
Friedliche Ruhepause auf Klewenalp. (Bild: Hans Steiner, 28. August 2018)
Zwei Kormorane begrüssen den Morgen in Beckenried. (Bild: Sepp Bernasconi, 28. August 2018)
Käfer auf Blume. (Bild: Benedikt Born, 27. August 2018)
Nicht nur die Gänse trifft man bei der Lido Wiese an, jetzt hat es dort auch Kormorane. (Bild: Walter Buholzer, 27. August 2018)
«Habe Hunger und weiss nicht was man dagegen macht. Du "neugierige Zuschauerin", kannst du mir beibringen, was man bei der Futtersuche so ganz genau macht?» (Bild: Margrith Imhof-Röthlin, 27. August 2018)
Wenn Schmetterling auf Sonnenhut trifft. Fantastisch! (Bild: Gabriela Russi-Schweitzer, 26. August 2018)
«Learning by doing!» Gar nicht so leicht, wenn man als Jungvogel, so scheint es wenigstens, überhaupt keine Anweisungen erhalten hat, wie die eigene Futtersuche funktioniert. (Bild: Margrith Imhof-Röthlin, 27. August 2018)
Kraftstrotzender Muni in Buochs - vor Pilatus und Bürgenberg. (Bild: Sepp Bernasconi, 22. August 2018)
Hummel gehören zur Gattung der Wildbienen. Sie tragen auch im Hochsommer einen Pelz und fliegen 18 Stunden am Tag. (Bild: Xaver Husmann, 25. August 2018)
Kuh auf der Weide. (Bild: Josef Müller (Trübsee, 22. August 2018))
Was für ein eleganter Landeanflug! (Bild: Margrith Imhof-Röthlin (Meggen, 22. August 2018))
Wer nichts wagt, der nichts gewinnt und auch keine Mäuse findet! (Bild: Margrith Röthlin-Imhof (Meggen, 22. August 2018))
Emsiges Treiben beim Bienenhaus (Bild: Irene Wanner)
Der Gemeinen Heidelibelle ist die Landung von oben geglückt. (Bild: Josef Lustenberger (Wolhusen (20. August 2018))
Junge Rauchschwalbe. (Bild: Marianne Schmid (Eich, 19. August 2018))
Das Paarungsrad der Gemeinen Heidelibelle - die heissen Tage sind noch nicht vorbei. (Bild: Josef Lustenberger (Wolhusen, 20. August 2018))
Schmetterling von unten. (Bild: Benedikt Born (Bern, 19. August 2018))
Auch die Störche freuen sich auf den Cup-Match des SC Buochs gegen GC... (Bild: Sepp Bernasconi (Buochs, 18. August 2018))
Wo gemäht wird, da sind auch bald die Störche zur Stelle. (Bild: Sepp Bernasconi (Buochs, 18. August 2018))
Da stellt man sich die Frage, wie dieser freche Schwan seine Parkgebühr für den Platz 61 bezahlen wird! (Bild: Margrith Imhof-Röthlin (18. August 2018))
Noch ein bisschen die Flügel trocknen und sich aufwärmen dann geht’s in die grosse Welt hinaus. Frisch geschlüpfter Schwalbenschwanz. (Bild: Gisela Helfenstein (Hellbühl, 14. August 2018))
Von bunten Schmetterlingen gibt es viel zu viel, trotz intensiver Namenssuche im Google führte es nicht zum Ziel. (Bild: Margrith Imhof-Röthlin (Klewenalp, 15. August 2018))
Schöner Tag auf der Musenalp. (Bild: Hans Steiner (14. August 2018))
Es geht nichts über ein kühles Bad. (Bild: Hans-Ruedi Kurz (Sempach, 16. August 2018))
Blumenpfau auf der Insel Mainau. (Bild: Heinrich Inderbitzin (Mainau, 16. August 2018))
Ein Mäusebussard erkundet unser Grundstück. Ob er wohl fündig wird? (Bild: Xaver Husmann (Rain, 16. August 2018))
In einer Waldlichtung unterhalb der Rossweid (Sörenberg) sammelt die Biene am grossen Blumenstrauch fleissig Honig. (Bild: Karl Odermatt (Sörenberg, 15. August 2018))
Napfbergland Model. (Bild: Alfred Herzog (Napfbergland Hergiswil, 15. August 2018))
«Bei so vielen interessierten Zuschauern lohnt es sich auf jeden Fall zu zeigen, zu was man bereits schon in jungen Jahren fähig ist.» (Bild: Margrith Imhof-Röthlin (Klewenalp, 15. August 2018))
«Riti riti Seili gilt natürlich auch für Wildenten. (Bild: Xaver Husmann (Sempach, 15. August 2018))
«Ach, ist mir langweilig, klar hätte ich die Möglichkeit umher zu hoppeln, aber bei dieser Hitze ist mir doch lieber langweilig.» (Bild: Margrith Imhof-Röthlin (Gummenalp, 12. August 2018))
Auch mir wird es zu heiss auf den Steinen. Gut gibt es Baume! (Bild: Hans Gander (Oberdorf, 11. August 2018))
Natürlich braucht es immer etwas Geduld, bis man so einen "quirligen" Schwalbenschwanz in der Ruhephase vor die Linse kriegt. (Bild: Margrith Imhof-Röthlin (Gummenalp, 12. August 2018))
Die Touristen sollen mal Platz machen, auch Schlangen geniessen gerne ein Sonnenbad an der Maggia! (Bild: Maggiatal, 12. August 2018))
Trägt eine gehörige Last an ihren Beinen und trotzdem wird Blüte für Blüte besucht. (Bild: Bruno Schuler (Buochs, 11. August 2018))
Bläuling. (Bild: Bruno Schuler (Buochs, 12. August 2018))
David gegen Goliath? - Nein, sie haben sich – trotz anscheinend genauer Musterung – in Ruhe den Nektar geniessen lassen. (Bild: Bruno Schuler (Buochs, 11. August 2018))
Azurjungfern-Libellen. (Bild: Bruno Schuler (Rotsee, 11. August 2018))
Fette Beute in Sicht. (Bild: Benedikt Born (Ostermundigen, 12. August 2018))
Ein Japanischer Eichenseidenspinner Schmetterling. (Bild: Regina Sapin (Kärnten, 12. August 2018)
Blattgrün und "Bläuling" passen farblich perfekt zusammen. (Bild: Josef Lustenberger (Wolhusen, 11. August 2018))
Die Gammaeule, auch Pistoleneule genannt, ist ein Nachtfalter. Die Zeichnung auf den Vorderflügeln ähnelt dem griechischen Gamma, daher auch dieser Name. (Bild: Josef Lustenberger (Wolhusen, 11. August 2018)
Das Kaisermantel - Weibchen besucht schön gekleidet eine Flockenblume. (Bild: Josef Lustenberger (Wolhusen, 11. August 2018))
Kaisermantel - Männchen auf Flockenblume. (Bild: Josef Lustenberger (Wolhusen, 11. August 2018))
3 auf einen Schuss: Schon spannend, dass eine Schwalbenschwanz Raupe zum Überholen ansetzt und wenn dann noch die Fliege dazukommt, ist das allemal ein Foto wert. (Bild: André Egli (Ettiswil, 10. August 2018))
Erste Anzeichen auf Regen. (Bild: Edelhard Gander, Emmetten, 10.August 2018)
Dieses Alpaka sucht sich ein kühles Plätzchen am Schatten. (Bild: Helen Gosswiler, Blausee, 9. August 2018)
Affe im Zoo Basel. (Bild: Josef Müller, Zoo Basel, 8. August 2018)
Einer der vielen Fische in den Aquarien des Zoos Basel. (Bild: Josef Müller, Zoo Basel, 8. August 2018)
Ich bin ein Basler Zoo Löwe ohne Mähne. Ich war beim Coiffeur. Und zum Herumlaufen hab ich auch keine Lust. (Bild: Josef Müller, Zoo Basel, 8. August 2018)
Glücksfalter? Nein, ein Widderchen. Ihre schwarz-rote Färbung signalisiert Fressfeinden, dass die Sechsfleck-Widderchen giftig sind. Im Volksmund werden die Tiere auch als Blutströpfchen bezeichnet. (Bild: Priska Arnold (Holzhäusern, 8. August 2018))
Gemütlichkeit auf der Klewenalp. In der Bildmitte die Rigi-Hochfluh. (Bild: Hans Steiner, 9. August 2018))
Seit Trockenheit herrscht, haben wir in unserem (bewässerten) Garten neue Bewohner. (Bild: Priska Arnold (Holzhäusern, 2. August 2018))
Ein junger Frosch trotzt der Hitze und erkundet unseren Garten. (Bild: Xaver Husmann (Rain, 9. August 2018))
Der Blick sagt alles: Ich teile mit niemanden! (Bild: Peter Wyss (Unterägeri, 1. August 2018))
Punktgenaue Landung des "Schwalbenschwanzes"! Ob es hier auch etwas zu holen gibt? (Bild: Josef Lustenberger, 5. August 2018)
Traurig aber wahr, langsam aber sicher herrscht auch hier auf der Rigi eine akute Wassernot. (Bild: Margrih Imhof-Röthlin (Rigi-Kulm, 6. August 2018))
Am Käsemarkt in Alkmaar, Holland, sichern sich die Möwen ihren Anteil (Bild: Hans Scheidegger)
Nicht nur die Menschen, sondern auch den Schwalbenschwanz lockt es in die Berge. Foto auf Planplatten, Hasliberg, 2250 Meter über Meer. (Bild: Josef Lustenberger)
Auch die Libellen brauchen eine Pause mehr bei dieser Wärme. (Bild: Anita Imfeld-Leu)
Eine Spinne beim genüsslichen Verspeisen einer Mahlzeit. (Bild: Peter Imboden, 4. August 2018)
Diese Rinder geniessen die angenehme Temperatur auf der Engstlenalp (Bild: Walter von Holzen, 4. August 2018)
Diese Kühe hoffen auf ein kühles Lüftchen und schützen sich gegenseitig gegen die vielen Fliegen und Bremsen. (Bild: Willy Graber (Hasliberg, 4. August 2018))
Wasser ist momentan von allen sehr gefragt. (Bild: Josef Lustenberger (Soppensee, 1. August 2018))
Wer die Wahl hat, hat die Qual. Dieser Spruch gilt auch bei der Landung. (Bild: Josef Lustenberger (Wolhusen, 31. Juli 2018))
Das sollte aber ein schöner Sommervogel geben (Bild: Walter Buholzer (Fürenalp, 4. August 2018))
Früh am Morgen sind die Schmetterlinge noch nicht aktiv, so dass man sie gut fotografieren kann. (Bild: Marianne Schmid (Maderanertal, 1. Auguist 2018))
Wildbiene. (Bild: Bruno Schuler (Buochs, 2. August 2018))
Goldene Acht. (Bild: Bruno Schuler (Buochs, 2. August 2018))
Bläuling. (Bild: Bruno Schuler (Buochs, 2. August 2018))
Hauhechel-Bläulinge bei der Paarung: «Das cha nur Liebi, nur Liebi sy ...» (Bild: Josef Lustenberger)
Die tägliche Fütterung der «Jungmannschaft» bei der Schifflände in Meggen. (Bild: Margrith Imhof-Röthlin)
Stockenten neigen grundsätzlich zur Bastardisierung. Sie kreuzen sich gerne mit den von ihnen abstammenden Hausenten. Der weisse "Latz" an der Brust ist ein Merkmal. Bild: Josef Lustenberger (Seefeld, 23. Juli 2018)
Eine Schwalbenschwanzraupe. Bild: Marianne Schmid (Rickenbach, 30. Juli 2018)
Nach etlichen Wanderungen über die Schrattenfluh weiss ich inzwischen, wo ich am ehesten ein Murmeltier vor die Linse bekomme. Bild: Marianne Schmid (Schrattenfluh, 29. Juli 2018)
Bei heissem Sommerwetter taucht man am besten ab. Bild: Josef Lustenberger (Wolhusen, 27. Juli 2018)
Die Wespe hat Stück für Stück vom Lachs «abgeschnitten» und ist damit davongeflogen. (Bild: Irene Baumeler, 29. Juli 2018)
Nach dem Morgenessen auf der Wiese ruhen sich die Enten auf dem gemütlichen Gemeindehausplatz am See aus. (Karl Odermatt (Hergiswil, 26. Juli 2018))
Trotz Hitze blühen diese Blumen am Bach. (Bild: Petra Jung (Hämikon, 27. Juli 2018))
Bei dieser Hitze haben auch die Wespen Durst. Diese Wespe landete auf schwimmenden Algen und trinkt gerade aus einem Bach. (Bild: Petra Jung (Hämikon, 27. Juli 2018))
Er denkt nach... Grashüpfer am Bach. (Bild: Petra Jung (Hämikon, 27. Juli 2018))
Nicht der schon wieder mit der Kamera. (Bild: Walter Buholzer (Luzern, 26. Juli 2018))
Libelle am Bach. (Bild: Petra Jung)
Das heisse Wetter hat auch Vorteile. Wunderschöner Sonnenuntergang in Muotathal mit gwunderigen Geissli. (Bild: Tina Schelbert)
Die Katze genießt die schöne Aussicht von unserem Sitzplatz. (Bild: Kathrin Vogel)
Männliche Prachtlibelle. (Bild: Marianne Schmid)
Weibliche Prachtlibelle. (Bild: Marianne Schmid)
Nicht nur wir «Wandervögel», unterwegs zur Leglerhütte, waren gestern bei diesen hohen Temperaturen sehr durstig! (Bild: Margrith Imhof-Röthlin)
Warum einfach, wenn es doch auch so herrlich kompliziert funktioniert? Aufgenommen auf dem Weg zur Leglerhütte. (Bild: Margrith Imhof-Röthlin)
Junge Zauneidechse. (Bild: Marianne Schmid)
Sicher einer der schönsten Sommer Plätze im Maderanertal; die kleine Insel im Golzernsee! (Bild: Gustav Tresch)
Am angenehmsten ist es im Moment auf dem Eiffelturm. (Bild: Georgette Baumgartner-Krieg)
"Chillen" in der Minigolf-Anlage in Arth am See! (Bild: Margrith Imhof-Röthlin)
Ein Ampfer-Grünwidderchen (Bild: Marianne Schmid)
Unbeliebt, aber aus der Nähe betrachtet interessant: eine Bremse (Bild: Marianne Schmid)
Widderchen auf einer Distel. (Bild: Marianne Schmid)
Fünffleckwidderchen, aufgenommen im Lötschental (Bild: Marianne Schmid)
Baumweissling, aufgenommen im Lötschental (Bild: Marianne Schmid)
Fragende Gesichter: Ist das unser neuer Stall. (Bild: Hans Steiner, Emmetten Stockhütte, 23. Juli 2018)
Schmetterling, frisch geschlüpft, lässt die Flügel trocknen. (Priska Ziswiler-Heller (Ettiswil, 22. Juli 2018))
Biene. (Bild: Bruno Schuler (Buochs, 22. Juli 2018))
Biene. (Bild: Bruno Schuler (Buochs, 22. Juli 2018))
Biene. (Bild: Bruno Schuler (Buochs, 22. Juli 2018))
Ob's da was zum Naschen gibt. (Bild: Hardy Konzelmann (Hergiswald, 22. Juli 2018))
Schönheiten der Natur. (Bild: Hardy Konzelmann (Hergiswald, 22. Juli 2018))
Inmitten der Blütenpracht. (Bild: Hardy Konzelmann (Hergiswald, 22. Juli 2018))
Schwalbenschwanz, frisch geschlüpft und bereit für die Reise. (Bild: Priska Ziswiler-Heller (Ettiswil, 20. Juli 2018))
Der kleine Esel ist zwei Tage alt. (Bild: Erich Ottiger (Rothenburg, 21. Juli 2018))
Neugierige Ziege auf der Älggialp. (Bild: Markus Brülhart (19. Juli 2018))
Schmucker Bläuling. (Bild: Bruno Schuler (Alpnachstad, 20. Juli 2018))
Trägt seinen Namen auf dem Flügel: "Goldene Acht". (Bruno Schuler, Alpnachstad, 20. Juli 2018)
Bergdole (Bild: Walter Buholzer (Pilatus, 21. Juli 2018))
Eine gwondrigi Kuh mustert den Hobbyfotografen auf der Fürenalp ob Engelberg. (Bild: Xaver Husmann (20. Juli 2018))
Die verschiedenen Farbtöne passen gut zusammen. (Bild: Josef Lustenberger (Wolhusen, 21. Juli 2018))
Schmetterling beim Tymian "schnouse" erwischt. (Bild: Stefanie Arm (Alp Obsaum, 16. Juli 2018))
Wir haben die beste Aussicht. (Bild: Regina Sapin (Rigi, 20. Juli 2018))
Da bin ich auf was süssem gelandet... (Bild: Hardy Konzelmann (Obernau, 19. Juli 2018))
Sommervogu met Sonnebröue. (Bild: Priska Ziswiler-Heller)
Sommerfarben. (Bild: Priska Ziswiler-Heller)
"Learning by doing" ! Schön zu beobachten wie die Jungtiere ihrer "Lehrmeisterin" nacheifern. Aufgenommen in Meggen. (Bild: Margrith Imhof-Röthlin)
Auf einer rosa Wolke sitzend. (Bild: Priska Ziswiler-Heller)
Weideplatz für Schwindelfreie! (Bild: Priska Arnold, Rigi Kulm)
Plattbauchlibelle mit Beute. (Bild: Marianne Schmid)
1'100 sollten es sein, wenn der Hirt diese Schäfchen jeden Abend zählt, kann er ganz sicher gut schlafen, fotografiert in Unteralptal in Andermatt (Bild: Gustav Tresch)
Ein derart havariertes Flugzeug kann nicht mehr fliegen. Dem Tagpfauenauge gelingt es aber noch problemlos. (Bild: Josef Lustenberger)
Liebevolle Begegnung zweier Weinbergschnecken in meinem Garten in Zug (Bild: Gabriel Jenny)
Beschreibung:Wasserschnecken sind wohl für diese Ringelnatter eine wahre Delikatesse. Dieser Genuss muss jedoch reichlich verdient sein. Auch nach einer Stunde hatte sie den Kopf immer noch im Schneckengehäuse. (Bild: André Egli (Naturlehrgebiet Buchwald in Ettiswil, 17. Juli 2018))
Zitronenfalter auf Skabiose (Bild: André Egli (Ettiswil, 17. Juli 2018))
Lamas bei der Arbeit: Zwei Lamas bewachen eine weidende Schafherde auf dem Schimbrig. (Bild: Paul von Allmen, Schimbrig, 16. Juli 2018)
Lamas bei der Arbeit: Zwei Lamas bewachen eine weidende Schafherde auf dem Schimbrig. (Bild: Paul von Allmen, Schimbrig, 16. Juli 2018)
Ein Bläuling - aufgenommen in Fully (VS). (Bild: Marianne Schmid, Fully VS, 16.07.2018)
Sonnenblumen sind wertvoll für die Bienen. (Bild: Irene Wanner, Melchnau, 17. Juli 2018)
Der Schmetterling "Waldbrettspiel" sonnt sich im Dunkeln. (Bild: Josef Lustenberger, Wolhusen, 16. Juli 2018)
Kleine Schwanenfamilie in Buochs unterwegs. (Bild: Sepp Bernasconi, Buochs, 17. Juli 2018)
Der Schattenwurf des Blätterdaches zeichnet Scherenschnitt-Muster auf diese Kühe. (Bild: Sepp Bernasconi, Buochs, 13. Juli 2018)
Schönbär Schmetterling beim Sonnetanken. (Bild: Peter Imboden, Stanserhorn, 16. Juni 2018)
Alpensalamander. (Bild: Marianne Schmid)
Ein Fall für zwei! Zitronenfalter und Dickkopffalter. (Bild: Josef Lustenberger, Wolhusen, 16. Juli 2018)
Die Bergdohlen auf dem Pilatus geniessen die fantastische Landschaft. (Bild: Bruno Ringgenberg)
Auf Tauchgang im Sempachersee. (Bild: Josef Habermacher, Sursee, 16. Juli 2018)
Der "Helle Schmuckspanner" ist ein Nachtfalter. Ein wirklich schönes Schmuckstück! (Bild: Josef Lustenberger)
Nach einem kurzen Schock hat die Freude überwogen. Dieses Schlangenpaar (Nattern) haben wir auf der Wanderung in Kreta auf dem Karfi in der Lassithi Ebene in Griechenland entdeckt. Bild: Beat Borner)
Der Kardinal ist ein Edelfalter. (Bild: Josef Lustenberger)
Wunderschöne «Rössli». (Bild: Larisa Gheorghe)
Gipfeltreffen der Schmetterlinge. Bild: Franz Stalder
Bei der Wanderung auf den Creux du Van, waren wir beeindruckt von all den Naturschönheiten. (Bild: Lukas Bütler)
Ein Kaisermantel-Weibchen, hier gut erkennbar auf den Flügelunterseiten. (Bild: Josef Lustenberger)
Geduldig wartet die junge Schleiereule bis sie zum Beringen an der Reihe ist. 6 junge Schleiereulen wurden gewogen, vermessen und beringt. Alle sind wohlauf, wie Fränzi Korner von der Vogelwarte zufrieden sagt. (Bild: André Egli)
Schwalbenschwanz im Blumengarten. (Bild: Priska Ziswiler-Heller)
Der Kardinal ist ein Edelfalter. (Bild: Josef Lustenberger, Wolhusen)
Blühender Dill. Die Raupen des Schwalbenschwanzes habe dieses Kraut zum Fressen gern. (Bild: Priska Ziswiler-Heller, 13. Juli 2018)
Schon kurze Zeit nach der Geburt geht es auf den eigenen Beinen mit dem Mami nach Hause in den Stall. (Bild: Josef Lustenberger)
Die Sonne trocknet das noch nasse Lamababy kurz nach der Geburt. (Bild: Josef Lustenberger)
Nachwuchs bei den Lamas im Breitlehn 2, Werthenstein. Die verschiedenen Artgenossen bewundern und beglückwünschen den Neuankömmling. Die Lamamutter leckt und säubert das noch nasse Neugeborene. Das nennt man Mutterliebe. (Bild: Josef Lustenberger)
Auch diese Ziegen haben Ferienstimmung durch ihre Unterkunft (Bild: Maya Gander)
Bereits sind 7 von 12 Schmetterlinge aus ihren Puppen geschlüpft und konnten erfolgreich ausgewildert werden. (Bild: Xaver Husmann, Rain)
Ein Schmetterling verköstigt sich auf Blume. (Bild: Jörg Meier, Luzern)
Friedlich weidet das Vieh am Abend auf der Weide. Ein beruhigendes wundervolles Gefühl! (Bild: Josef Lustenberger, Steinhuserberg)
Kleiner Fuchs, gesehen auf dem Weg zur "Stächelegg". (Bild: Josef Habermacher, Napf)
Zärtliche Gemeinsamkeit dieser "Söie" im Zeltlager bei der Stächelegg. (Bild: Josef Habermacher)
Das Landkärtchen (Sommerform) sucht Nahrung auf Brombeerblüten. (Bild: Josef Lustenberger, Wolhusen)
Eine Berghummel geniessst die gegenwärtig fantastische Alpenflora. (Bild: Kurt Hägi)
David gegen Goliath, oder Katze und Tokeh. (Bild: Dieter Joos)
Das Sechsfleck-Widderchen wird auch Blutströpfchen genannt. Passender könnte der Name wirklich nicht sein. (Bild: Josef Lustenberger (Steinhuserberg, 7. Juli 2018))
Der Braune Waldvogel wird auch als Schornsteinfeger bezeichnet. (Bild: Josef Lustenberger (Steinhuserberg, 7. Juli 2018))
Herzig: Auf dem Stanserhorn hats jetzt junge Murmeli. (Bild: Hans Steiner (Stanserhorn, 7. Juli 2018))
Frisch geschlüpfter Schwalbenschwanz, die Flügel ausgehärtet, bereit für den ersten Flug. (Bild: Priska Ziswiler-Heller (Ettiswil, 5. Juli 2018))
"Wer sucht der findet"! So ein Landeanflug ist immer ein gewisses Risiko, aber in diesem Fall gibt es ja noch einige freie Plätze! (Bild: Margrith Imhof-Röthlin (Arth, 7. Juli 2018))
Schottisches Hochlandrind. (Bild: Irene Wanner (Wauwiler Moos, 7. Juli 2018))
Diese Taubenfamilie besucht uns jeden Tag mehrmals zum Wasser trinken. So schööön. (Bild: Marlies Eicher-Fessler (Root, 7. Juli 2018))
Was will die Weinbergschnecke so hoch oben ? (Bild: Max Fischer (Meierskappel, 6. Juli 2018))
Ist dieser weissbindige Mohrenfalter, wie ganz viele Touristen, auch in Richtung Süden unterwegs? Fotografiert bei der Tellsplatte im Kanton Uri. (Bild: Margrith Imhof-Röthlin)
Gute Reise, kleiner Schmetterling! (Bild: Priska Ziswiler-Heller)
Nach der Verpuppung sind die ersten Schmetterlinge geschlüpft und in die Freiheit entflogen. (Bild: Xaver Husmann)
Distelfalter. (Bild: Willy Graber)
Dieses hübsche «Kleine Ochsenauge» wurde auf dem Zugerberg (Ewegstaffel) mit der Kamera eingefangen. Seine bevorzugte Blume ist die Skabiose. (Bild: Christa Bonati)
Der Alpenbockkäfer ist einer der prächtigsten Käfer der Schweiz. Die Körperlänge beim Weibchen (ohne Fühler) misst knapp 4cm. (Bild: Marianne Schmid)
Nektarsuchender Schwalbenschwanz (Bild: Willy Graber)
Seltener Alpenbockkäfer. (Bild: Marianne Schmid)
Prächtiger Segelfalter. (Bild: Marianne Schmid)
Libelle. (Bild: Marianne Schmid)
Sehr seltener und auch geschützter roter Apollo-Falter auf der Fürenalp. (Bild: Christian Hählen)
Das steht jemand falsch, fotografiert in Engelberg. (Bild: Josef Brunner)
Papilo Machaon - Schwalbenschwanz. Der wahrscheinlich schönste einheimische Schmetterling (Bild: Priska Ziswiler-Heller)
Entenfamilie unterwegs, gesehen in Buochs (Bild: Sepp Bernasconi)
Frisch geschlüpft und bereit zum Abflug - Schwalbenschwanz (Bild: Priska Ziswiler-Heller)
Startmanöver von Möve am Schwanenplatz in Luzern (Bild: Josef Müller)
Segelfalter. (Bild: Marianne Schmid (Fully VS, 1. Juli 2018))
Unsere liebe Katze die sich gründlich Putzt mit dem Namen Nero. (Bild: Rommulus Koller)
Zikade. (Bild: Marianne Schmid (Fully VS, 1. Juli 2018))
Das Murmeltier geniesst die schöne Umgebung. Aufgenommen auf Spielboden, Saas-Fee. (Bild: Bruno Ringgenberg)
Insektenwelt in Neudorf und Oberkirch. (Bild: Elias und Fabienne Takayama)
Libelle am Aabach, Richensee. (Bild: Josef Habermacher)
Überraschender Besuch einer Heuschrecke auf dem Nachttisch beim Zubettgehen! Für viele sicher kein Kuscheltier. (Bild: Josef Lustenberger)
Elefant im Zoo Zürich. (Bild: Heinrich Inderbitzin)
Steinbock auf dem Pilatus. (Bild: Margrit Kunz)
Steinböcke auf dem Pilatus. (Bild: Margrit Kunz)
Käfer im Himmel. (Bild: Benedikt Born (Lauterbrunnen, 1. Juli 2018))
Ein Frosch geniesst die Sonne im Vogelmoos. (Bild: Xaver Husmann (Neudorf, 1. Juli 2018))
Ein Schmetterling auf Futtersuche. (Bild: Xaver Husmann (Rain, 1. Juli 2018))
Der Edelfalter «Tagpfauenauge» wurde zum Schmetterling des Jahres 2009 gewählt. (Bild: Josef Lustenberger)
Ein schöner Frosch. (Bild: Josef Lustenberger (Wolhusen, 30. Juni 2018))
Im Naturlehrgebiet. Bild: Irene Wanner
Die Ziege stand perfekt im Weg vor dem Matterhorn :) Bild: Stephanie Gygax.
Natürlich verschönert dieser Perlmutterfalter noch zusätzlich diese bunte Umgebung. (Margrith Imhof-Röthlin (Flüeli-Ranft, 26. Juni 2018))
Kühe auf der Fürenalp ob Engelberg. (Bild: Regina Sapin (28. Juni 2018))
Die Bachstelze gehört zur Familie der Stelzen. Sie fällt durch den typischen Wippschwanz auf. Bild: Josef Lustenberger
Ein Mongolischer Wolf - aufgenommen im Zoo Zürich. (Bild: Daniela Haas, 26.06.2018)
Bläuling. Aufgenommen in Mauensee (Bild: Marianne Schmid)
Sporttag-Begegnung der besonderen Art. Bild: Heinz Schürmann
Jetzt habe ich Hunger nach Lavendel. Bild: Eduard Lienert
Auch der Zitronenfalter will Nektar vom Lavendel. Bild: Eduard Lienert
Schwalbenschwanz auf Lavendel. (Bild: Priska Ziswiler-Heller (Ettiswil, 23. Juni 2018))
Im zunehmenden Alter werden offenbar auch Murmeltiere vom ärgerlichen Haarausfall überrascht. (Margrith Imhof-Röthlin (Stanserhorn, 22. Juni 2018)
Dieser Schwan hat die kleine Bucht am sogenannten "Grünen Quai" in Buochs ganz allein für sich. Bild: Sepp Bernasconi
Wiedehopf:" Mit meiner Punk Frisur gefalle ich mir selber ganz toll" Bild: André Egli
Was die zwei Ziegen wohl sehen, vielleicht fragen sie sich ob es wieder ein Hitze Tag gibt. (Bild: Hanny Wirz)
Oi, wer kommt den da? Junge Katze auf dem ersten Ausflug (Bild: Emanuel Niederhauser)
Das Haselhuhn als Tarnungskünstler. Es ist sehr selten zu beobachten. Es steht auf der roten Liste. Bild: Niklaus von Rotz
Juhui, das Geheimnis konnte dank der Vogelwarte Sempach gelüftet werden, hier beim Schloss Meggenhorn handelt es sich bei dieser Jungmannschaft im Rebberg um "Grauschnäpper". Bild: Magrith Imhof-Röthlin
Bei diesem warmen Sommerwetter sind nicht nur diese Schachbrettfalter unterwegs. (Bild: Josef Lustenberger)
Käfer in Schräglage. (Bild: Benedikt Born)
Nette Begegnung beim Abstieg vom Suggiture (Brienzerkette). (Bild: Marianne Schmid)
Er starrte mich minutenlang reglos an. (Bild: Marianne Schmid)
Der Kleine Fuchs ist ein Edelfalter. Wegen seiner Farbenpracht und durch sein häufiges Vorkommen kennen ihn sehr viele Menschen mit Namen. (Bild: Josef Lustenberger)
Da kann man ja nicht sagen alle im Gänsemarsch, aber warum nicht alle im Gänsesäger marsch? (Walter Buholzer (Luzern, 14. Juni 2018))
Eine bedrohliche Formicula, aufgenommen in Interlaken. (Bild: Benedikt Born)
Hoffentlich haben diese winzigen Jungvögel im Rebberg beim Schloss Meggenhorn, trotz uns, als "nicht beabsichtigter Störfaktor", doch noch eine Überlebens-Chance, aufgenommen beim Rebberg beim Schloss Meggenhorn. (Bild: Margrith Imhof-Röthlin)
Schwan stellt seine Flügel - Drohgebärde oder Imponiergehabe? (Bild: Sepp Bernasconi)
Das Nest des Haselhuhns befindet sich am Boden, das mit etwas Pflanzenmaterial ausgelegt ist. Die Henne brütet 22 - 25 Tage lang. (Bild: Niklaus von Rotz)
Wachtelweizen Scheckenfalter. (Bild: Marianne Schmid)
Grünes Heupferd. (Bild: Marianne Schmid)
Schachbrettfalter. (Bild: Marianne Schmid)
Schachbrettfalter. (Bild: Marianne Schmid)
Schachbrettfalter. (Bild: Marianne Schmid)
Das Grosse Ochsenauge ist auf Nahrungssuche. (Bild: Josef Lustenberger)
Auch die drei Jungstörche geniessen die einmalige Aussicht auf den Sempachersee (Bild: Xaver Husmann)
Pfauenfalter. (Bild: Benedikt Born)
Die Vierflecklibelle als Artist auf dem «Hochhalm». (Bild: Josef Lustenberger)
Im trüben Wasser zu baden ist nicht jedermanns Sache. Den beiden Gelbbauchunken gefällt es aber sehr. (Bild: Josef Lustenberger)
Springfrösche können bis zu 2 m springen! (Bild: Markus Brülhart)
Ein wunderbares Exemplar vom "Braunmarmorierter Baumspanner" (Nachtfalter) ist auf dem Balkon gelandet. (Bild: Josef Lustenberger)
Blick in die Kamera. (Bild: Laura Brügger)
Familienausflug. (Bild: Walter Buholzer)
Die hintere Zikade fängt die Absonderung der vorderen Zikade auf, dadurch bekommt sie ein intensives blau an den Flügeln. (Bild: Marianne Schmid)
...so süss... (Bild: Irene Wanner)
364 Bilder

Tiere

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.