luzi stamm

Luzi Stamm will FDP-Bundesratssitz angreifen

Am 22. September möchte die SVP wieder jubeln. Bislang sprach die SVP-Spitze immer davon, den SP-Sitz zu attackieren. Doch nun zeichnet sich eine Kehrtwende ab.

Drucken
Teilen
Luzi Stamm

Luzi Stamm

Keystone

Die SVP will wieder jubeln, und zum Jubeln gehören zwei Bundesratssitze. Wie «10vor10»am Donnerstagabend bekanntgab, wollen SVP-Parlamentarier nicht den SP-Sitz, sondern den freiwerdenden FDP-Sitz von Bundesrat Merz angreifen.

Der Aargauer Nationalrat Luzi Stamm hat in einem Rundbrief an seine Kollegen die Strategie erläutert. Er bestätigt den taktischen angriffsplan. Da laut arithmetischer Konkordanz die SP und die SVP Anspruch auf zwei Sitze hat, die FDP aber zwei Sitze belegt, obwohl sie nicht die zweitstärkste Partei ist, will die SVP nun eingreifen. Felix Müri (NR SVP, LU) sagt: «Belässt man der FDP ihren zweiten Sitz, haben wir nächstes Jahr, bei den Gesamterneuerungswahlen, wieder das gleiche Theater.»

Politologe Michael Herrmann von der Universität Zürich, begrüsst die Logik dieses Systems, glaubt aber nicht, dass sich die FDP dies gefallen lasse. (cls)