Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mehr Umsatz, weniger Gewinn

Jahresergebnis Die Ruag-­Geschäftszahlen für 2017 hätten bei ihm gemischte Gefühle ausgelöst, räumte CEO Urs Breitmeier gestern an der Jahresbilanzkonferenz ein. «Mit dem Endergebnis bin ich nicht zufrieden. Wir müssen uns verbessern und effizienter werden», sagte er.

Dem Technologiekonzern in Bundesbesitz gelang es zwar, den Umsatz um mehr als 5 Prozent auf 1,96 Milliarden Franken zu steigern. Beim Betriebsgewinn gab es aber einen Rückschlag. Er brach um mehr als einen Fünftel ein und beträgt nun 119 Millionen Franken. Negativ zu Buche schlugen unter anderem Restrukturierungen im Bereich Land Systeme. Dort waren 32 Kündigungen notwendig. Hinzu kam eine Neubeurteilung von Kosten und Erträgen in der Sorgenkind-Division Defence, die als einzige der fünf Divisionen einen negativen Betriebsgewinn verzeichnete. Kam hinzu, dass Ruag 2017 in den USA weniger Sportschützenmunition verkaufte, weil sich die Amerikaner im Vorjahr aus Furcht vor einer Wahl Hillary Clintons mit Waffen und Munition eingedeckt hatten.

Aufträge im Wert von 1,6 Milliarden Franken

Gut steht es um den Auftrags­bestand. Er stieg weiter an und umfasst Bestellungen im Wert von 1,6 Milliarden Franken. Ruag gab mehr für Forschung und Entwicklung sowie für Produktionsstätten aus. Mit 23 Millionen Franken am meisten investierte der Technologiekonzern in den zurückliegenden Jahren in den Standort Emmen. Breitmeier legte dar, wie die vom Bundesrat verlangte Zweiteilung des Unternehmens aussehen könnte: Ruag Schweiz (Dienstleiter der Schweizer Armee) hätte rund 1000 Mitarbeitende und etwa 400 Millionen Franken Umsatz, Ruag International 8000 Angestellte und 1,5 Milliarden Franken Umsatz. (rr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.