Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Nachhaltiges Ernährungssystem

Man hat es nicht leicht, wenn man beim Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) angestellt ist. Dem Job fehlt jeder Glamour. Was soll man auch sagen, abends an der Bar? «Ich zähle Braunvieh-Einheiten»? Das Leben als BLW-Beamter ist trist.

Doch es gibt einen Hoffnungs­schimmer, und wie immer kommt er aus dem Ausland. In Pretoria, Südafrika, nahmen BLW-Beamte diese Woche an einer Konferenz teil. Es gehe dabei um eine «globale Multi-Stakeholder-Initiative» zur «Förderung nachhaltiger Konsum- und Produktionsmuster» mit dem Ziel eines «nachhaltigen Ernährungssystems», jubelte das Amt. Hoppla! Das sind andere Dimensionen als der dröge Alltag in den Amtsstuben zu Bern. Das ist der Stoff, mit dem man sich beim zweiten Bier in Szene setzen kann. Und es ist völlig korrekt: Internationale Konferenzen mit ihren kalten Buffets sind für jeden Beamten das nachhaltigste Ernährungssystem überhaupt. (pho.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.