Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NEUER KAMPFJET: Ueli Maurer: «Es wird langsam peinlich»

Ein neues Dumpingangebot der Gripen-Konkurrenten ist im Umlauf. «Bis zu uns gelangen diese gar nicht mehr», sagt Verteidigungsminister Ueli Maurer.
Bundespräsident Ueli Maurer während einer Medienkonferenz. (Bild: Keystone)

Bundespräsident Ueli Maurer während einer Medienkonferenz. (Bild: Keystone)

Störmanöver und kein Ende: Laut dem «Blick» ist ein neues, rudimentäres Angebot des französischen Konzerns Dassault im Umlauf. Verteidigungsminister Ueli Maurer nimmt,s gelassen. «Bis zu uns gelangen diese nicht mehr, sie schicken es nur noch den Medien», sagt er im Interview mit der «Zentralschweiz am Sonntag» und fügt an: «Es wird langsam peinlich. Wenn man nach einem fairen Verfahren unterlegen ist, muss man das einmal akzeptieren.»

Maurer macht sich im Interview nochmals für den Gripen stark. «Ich sage immer: Wenn die Schweiz einen Flieger bauen würde, würden wir genau den Gripen bauen, ganz sicher nicht einen Eurofighter oder eine Rafale, weil diese für unsere Verhältnisse überdimensioniert sind.»

Laut Maurer ist jetzt auch der Zeitpunkt gekommen, dass das Parlament Farbe bekennt. «Es gibt keine guten Gründe gegen den Gripen. Ich bin gespannt darauf, wer sich für die Armee ausspricht und wer nicht.»

Die Sicherheitspolitische Kommission des Nationalrates wird sich am 26. August in Winterthur mit dem Gripen befassen. Voraussichtlich im September gelangt das Geschäft dann in den Nationalrat.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.