Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

ONLINE-STUDIE: Drei Mal so viele Smartphone-User innerhalb von sieben Jahren

Die Nutzung des Internets wird immer intensiver: 80 Prozent der Schweizer Bevölkerung ist täglich online. Unter den sogenannt «Digital Natives» der 14- bis 29-jährigen wird das Internet fast ausnahmslos genutzt – nur 0,3 Prozent leben in dieser Altersklasse offline.
Ein Autofahrer verlässt sich beim Wegfinden auf sein Smartphone. Symbolbild. (Bild: Remo Nägeli (Luzern, 18. September 2009))

Ein Autofahrer verlässt sich beim Wegfinden auf sein Smartphone. Symbolbild. (Bild: Remo Nägeli (Luzern, 18. September 2009))

Dies ist einer Studie der NET-Metrix-Base 2017 zur Internetnutzung in der Schweiz zu entnehmen. Während im Jahr 2000 erst 40 Prozent der Bevölkerung regelmässig im Web surfte, sind heute 90 Prozent regelmässig online. 80 Prozent gar täglich.

Das Smartphone - der ständige Begleiter

Die hohe Nutzungsintensität setzt voraus, dass das Internet ortsunabhängig genutzt werden könne. Sieben von zehn Schweizern nutze dafür regelmässig ein Smartphone. Die Zahl der Smartphone-User habe sich seit 2010 verdreifacht, ist der Studie zu entnehmen. Waren es vor sieben Jahren erst 1,4 Millionen, liegt die Zahl heute bei 4,6 Millionen. Auch wenn die Mehrheit mit ihrem Mobiltelefon vor allem über WLAN surft, hätten 23 Prozent auch angegeben, vor allem das Mobilfunknetz (3G, 4G, usw.) zu nutzen. 28 Prozent würden etwa gleich viel übers WLAN und das Mobilfunknetz surfen.

Immer mehr Online-Shopper

Stark zugenommen habe auch die Anzahl der Online-Shopper: Während 2012 43 Prozent angegeben hätten, Online-Shops zu besuchen, würden heute bereits 74 Prozent regelmässig im Internet einkaufen. Auch der Konsum sozialer Medien ist stark angestiegen: 63 Prozent tummeln sich regelmässig auf Facebook, Instagram und anderen Portalen. 2012 waren es 42 Prozent, schreibt NET-Metrix AG in einer Medienmitteilung. Auch Online-Spiele seien deutlich beliebter geworden: Innerhalb von fünf Jahren sei die Zahl von 1,1 Millionen auf 2 Millionen gestiegen.

pd/ga




Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.