Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Organspende: Debatte zur Unzeit

Balz Bruder zur Diskussion über die Organspende.
Balz Bruder
Balz Bruder

Balz Bruder

In der Schweiz werden weniger Organe gespendet als in vielen anderen Ländern. Ein bedenklicher Befund, weil die Nachfrage nach überlebensnotwendigen Organen das Angebot regelmässig übersteigt. Die Volksinitiative «Organe spenden – Leben verlängern» kommt deshalb zum rechten Zeitpunkt. Sie will das Spenden zum Normalfall machen. Nur wer ausdrücklich nicht will, soll künftig kein Spender sein.

Das ist gut so. Weniger gut ist, dass die Schweizerische Akademie der medizinischen Wissenschaften eine unnötige Debatte an der Schnittstelle von Medizintechnik und Medizinethik vom Zaun gebrochen hat. Ein gefundenes Fressen für die Kritiker: Sie stören sich daran, dass der Tod nach einem Herzstillstand neu schon nach fünf statt zehn Minuten festgestellt werden kann. Was kein Detail ist, sondern über Leben oder Nichtleben entscheiden kann.

Der böse Verdacht ist dieser: Je schneller Organe entnommen werden können, desto besser für die Transplantation. Das wird zwar in Abrede gestellt, dennoch bleibt ein ungutes Gefühl. Erstens ist die Regelung fachlich umstritten. Zweitens erweist sie dem Organspende-Anliegen einen wahren Bärendienst. Denn es geht um das Vertrauen in die Medizin. Einmal gestört, ist es nur schwer wiederherzustellen.

Es braucht deshalb eine rasche Klärung – nicht eine politische, sondern eine inhaltliche. Auch wenn die Inkraftsetzung des revidierten Transplantations-gesetzes aufgeschoben werden muss. Wir wollen uns auf die Medizin verlassen können, wenn es um unsere Organe geht. Und mit gutem Gefühl den bis auf weiteres notwendigen Spenderausweis unterschreiben können.

Balz Bruder

balz.bruder@luzernerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.