Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Patienteninformation stärken

Wo bleiben die Patientinnen und Patienten bei den Diskussionen um Sterben und Tod? Nachdem das Parlament mehrfach gefordert hatte, die Stellung der Patienten im Gesundheitssystem zu verbessern, legte der Bundesrat vergangenen Frühling einen Bericht über deren Rechte und Partizipationsmöglichkeiten vor. Fazit: Die Rechte für die Patientinnen und Patienten sind vorhanden – ein eigentliches Patientenrechtsgesetz erachtet der Bundesrat aber als nicht notwendig. Vertieft zu prüfen wäre jedoch die Schaffung eines Patienteninformationsgesetzes. Die stärkere Berücksichtigung der Rechte der Patienten und eine stärkere Partizipation der Patientinnen und Patienten seien zudem wichtige Ziele der gesundheitspolitischen Agenda Gesundheit 2020, führt der Bundesrat aus. (bbr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.