Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kommentar

Post-Debatte dringend nötig

Roberto Cirillos wichtigste Aufgabe wird die Restrukturierung der Postfinance sein. Eine Debatte ist dringend nötig.
Othmar von Matt

Ulrich Hurni, bis letzte Woche Konzernleiter ad interim, hat seine Aufgabe erfüllt. Er folgte als Übergangslösung auf Susanne Ruoff, die Opfer der Postauto-Affäre wurde. Als Post-Urgestein sollte Hurni das Vertrauen zurückbringen in den staatsnahen Konzern, der in die Krise geschlittert war.

Heute beginnt eine neue Ära. Roberto Cirillo wird den Medien als Konzernchef vorgestellt. Auf ihn warten viele Herausforderungen. In einer ersten Phase werden die politischen zentral sein. Zunächst muss die Situation der kriselnden Postfinance geklärt werden. Der Bundesrat will den Hypothekenmarkt für sie öffnen, was in der Branche auf Widerstand stösst. Der Schritt ist für die Post sehr wichtig. Das zeigt sich daran, dass Ulrich Hurni, der abgetretene Konzernchef ad interim, sogar eine Teilprivatisierung der Postbank in Kauf nähme, um die Aufhebung des Kredit- und Hypothekarverbots durchzubringen.

Der Fall Postfinance verdeutlicht, dass eine Grundsatzdebatte der Politik nötiger ist denn je zu den Rahmenbedingungen für die Post. Es braucht Antworten auf zentrale Fragen: Wie soll die Grundversorgung in Zeiten der Digitalisierung aussehen? Darf die Post hier Gewinn machen? Welchen unternehmerischen Spielraum erhält sie? Soll die Post auch in Zukunft zu 100 Prozent dem Bund gehören?

Der Moment ist günstig: Es steht die Revision des Postgesetzes an. Parallel dazu wird die Post unter Konzernchef Cirillo ihre Strategie für die Jahre 2020 bis 2024 aufgleisen. Vielleicht kam der Postauto-Skandal zur richtigen Zeit. Er hat der Politik die Augen geöffnet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.