Prozent

Drucken
Teilen
Webcams in der Verkehrsmanagementzentrale des Bundes in Emmenbrücke geben einen Überblick über den Verkehrsfluss auf den Autobahnen in der Zentralschweiz. (Bild: Keystone/Urs Flüeler)

Webcams in der Verkehrsmanagementzentrale des Bundes in Emmenbrücke geben einen Überblick über den Verkehrsfluss auf den Autobahnen in der Zentralschweiz. (Bild: Keystone/Urs Flüeler)

Rückgang sda.Die Schweizerische Post hat im ersten Quartal 2016 einen Gewinn von 192 Millionen Franken erwirtschaftet. Das sind 15 Prozent weniger als im Vorjahr. Das Ergebnis verschlechterte sich in drei von vier Märkten der Post. Einzig beim Personenverkehr resultierte ein Plus. Dank der tiefen Treibstoffpreise steigerte Postauto das Ergebnis um 1 Million auf 14 Millionen Franken.

Rückläufig war dagegen der Kommunikationsmarkt. Dort erzielte der Gelbe Riese ein Betriebsergebnis von 72 Millionen Franken, während es im Vorjahr 83 Millionen Franken waren. Im Logistikmarkt erzielte die Post in den ersten drei Monaten des Jahres ein Betriebsergebnis von 24 Millionen gegenüber 31 Millionen Franken im ersten Quartal 2015. Dies, obwohl die Paketmenge um 3,9 Prozent zunahm. Einen Einbruch von 40 Prozent erlitt Postfinance im Finanzdienstleistungsmarkt. Das Ergebnis sank von 172 auf 102 Millionen Franken.

DIE ZAHL DES TAGES

15