Kommentar

Reife Leistung – Grossteil der Bevölkerung verzichtet auf Osterausflug

 

Henry Habegger
Drucken
Teilen

Der berüchtigte Stau am Gotthard ist ausgeblieben. Der eindringliche Appell des Bundesrats, der Kantonsregierungen und der Polizei überzeugte ganz offensichtlich den Grossteil der Bevölkerung, diesmal auf den Osterausflug zu verzichten. Das ist eine reife Leistung. Zumal: Formell verboten war die Fahrt in den Süden nicht.

Aber die Schweizer Bevölkerung hat sich auch bei strahlendem Wetter über Ostern im Grossen und Ganzen vernünftig verhalten, einsichtig, man kann es sogar weise nennen. Das demonstriert, dass die Bewohnerinnen und Bewohner grossmehrheitlich Vertrauen in die Behörden haben.

So zeigt die breit mitgetragene Strategie des Bundesrats Wirkung: Die Anzahl der Neuinfizierten sank zuletzt täglich.

Zwar sind Rückschläge keineswegs ausgeschlossen, und es ist wichtig, sich weiterhin sehr diszipliniert zu verhalten. Aber der Bundesrat kann nun seinerseits dazu übergehen, das Vertrauen, das die Bevölkerung in ihn setzt, verstärkt zu erwidern.

Er wird am Donnerstag aller Voraussicht nach dazu übergehen, gezielte Lockerungen der Coronamassnahmen zu beschliessen und ab Ende April bestimmte Wirtschaftszweige allmählich wieder zu öffnen. So besteht Grund zur Hoffnung, dass diese Krise doch noch einigermassen glimpflich überstanden werden kann.

Das wäre dann, insgesamt, auch eine reife Leistung der Demokratie.