Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Robert Grimm

Der Arbeitersohn Robert Grimm, 1881 im Zürcher Fabrikdorf Wald geboren, stieg in der noch jungen SP rasch auf. Seit 1909 leitete er das Parteiblatt «Berner Tagwacht», 1911 wurde er in den Nationalrat gewählt, dem er bis 1955 angehörte. Grimm initiierte und leitete die internationalen Konferenzen der Kriegsgegner in Zimmerwald (1915) und Kiental (1916).

Die Grimm-Hoffmann-Affäre beendete seine internationale Karriere. In der Schweiz schaffte er als Anführer des Landesstreiks 1918 ein Comeback. Unter seinem Einfluss lehnte die SP 1920 den Beitritt zur Dritten Internationalen ab. Grimm blieb bis zu seinem Tod 1958 der führende Kopf der SP. (st)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.