Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

San-Bernardino-Tunnel ab Donnerstagmorgen wieder befahrbar

Seit am vergangenen Freitag ein Reisecar im San-Bernardino-Tunnel komplett ausbrannte, war der Tunnel geschlossen. Jetzt sind die provisorischen Reparaturen abgeschlossen, sodass die Röhre am Donnerstagmorgen um 5 Uhr wieder geöffnet werden kann.
Der ausgebrannte Reisecar im San Bernardino-Tunnel. (Bild: Keystone/Gian Ehrenzeller)

Der ausgebrannte Reisecar im San Bernardino-Tunnel. (Bild: Keystone/Gian Ehrenzeller)

(stm) Nach dem Brand eines Reisecars war der San-Bernardino-Tunnel während sechs Tagen gesperrt. Jetzt sind die Reparaturarbeiten praktisch abgeschlossen, sodass der Tunnel am Donnerstag in den frühen Morgenstunden wieder geöffnet werden kann. Wie verschiedene Medien berichten, soll das Astra am Mittwochabend nach einer Prüfung der provisorischen Reparatur der Tunnel-Zwischendecke entschieden haben, dass die Röhre um 5 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden kann.

Die Decke wurde provisorisch abgestützt und stabilisiert, sodass der Tunnel schnellstmöglich wieder geöffnet werden konnte, schrieb das Astra in einer Mitteilung. In den nächsten Wochen werden die definitiven Reparaturen stattfinden, in Zeiten, in denen wenig Verkehr durch den Tunnel rollt.

Reisecar brannte komplett aus

Am Freitag vor Pfingsten brannte der deutsche Reisecar im San-Bernardino komplett aus. Der Chauffeur des Cars hatte rund 500 Meter vor dem Tunnelende Rauch im Bereich des Motors bemerkt und angehalten. Danach begann der Bus zu brennen und der Alarm ging los.

Im Car aus Bayern befanden sich 20 Passagiere sowie die Reiseleitung und der Fahrer. Sie und die Insassen von drei weiteren in der Nähe gestoppten Fahrzeugen hätten den Brandort rechtzeitig verlassen und sich im Sicherheitsstollen in Sicherheit bringen können.

Rekordstau vor dem Gotthard

Weil damit die Alternativroute zum Gotthard geschlossen werden musste, staute sich der Verkehr vor dem Gotthard am Pfingswochenende auf einer Rekordlänge von 28 Kilometern. Mit fünf Stunden Wartezeit egalisierte der Pfingststau am Samstag den Rekord aus dem Jahr 1999.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.