Schieflage ab 2026

Drucken
Teilen

Die neuen Doppelstockzüge verfügen über eine Wankkompensation, die schnellere Kurvenfahrten ermöglichen soll. Selbst wenn Bombardier die Zulassung erhält, kann die Technik vorerst nur genutzt werden, um den Fahrkomfort zu verbessern. Für schnelle Kurvenfahrten von Doppelstockzügen sind in der Schweiz noch keine Strecken zugelassen. Gemäss den SBB soll der fahrplanmässige Einsatz ab Dezember 2026 erfolgen, nach dem Ausbau der Strecke Bern–Lausanne. (tga)