SCHWEIZ: Phishing-Mails im Namen der Swisscom im Umlauf

Aktuell sind falsche Rechnungen im Umlauf, die im Namen von Swisscom verschickt werden. Es gilt, nicht auf die Nachrichten zu reagieren und diese umgehend zu löschen.

Drucken
Teilen
Derzeit erhalten viele Personen Phishing-Mails, die sich als Swisscom-Rechnungen zu tarnen versuchen. (Bild: Screenshot)

Derzeit erhalten viele Personen Phishing-Mails, die sich als Swisscom-Rechnungen zu tarnen versuchen. (Bild: Screenshot)

Sie sind täuschend echt und machen erst bei genauem Hinschauen stutzig: Phishing-Mails von Swisscom, die derzeit vermehrt im Umlauf sind, wollen an sensible Daten von Privatpersonen. Auch in der Zentralschweiz gibt es bereits Betroffene.

Swisscom selber hat auf Facebook darüber informiert und empfiehlt, auf folgende Punkte zu achten: Swisscom spricht Kunden jeweils direkt mit persönlichem Namen an, macht keine Rechnungsbeiträge mit ungraden Stellen nach dem Komma (z.B.: 594.91) und schreibt immer Umlaute wie ä, ö oder ü. In den betreffenden Mails war dies nicht der Fall.

Der Telekommunikationsanbieter ruft die Betroffenen dazu auf, weder die betreffenden Rechnungen zu bezahlen, noch Links oder Inhalte anzuwählen oder Dateien herunterzuladen – und schliesslich auch die Nachricht zu löschen.

Hinweis

Informationen der Swisscom zum Thema Phishing finden Sie hier.

chg