Schweiz unter Druck

Drucken
Teilen

Ein Treiber für Marktöffnungen im Agrarbereich ist der Wunsch der Wirtschaft nach Freihandelsabkommen. Laut Bundesrat sieht sich die Schweiz bei der Aushandlung solcher Abkommen vermehrt der Forderung gegenüber, «den Grenzschutz im Agrarbereich in bedeutendem Umfang zu lockern». Die Schweiz versucht derzeit, mit mehreren asiatischen und südamerikanischen Ländern Abkommen abzuschliessen: Laut dem Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) laufen aktuell Verhandlungen mit Indien, Indonesien, Malaysia, Vietnam, Ecuador sowie dem Wirtschaftsbündnis Mercosur, dem unter anderen Argentinien und Brasilien angehören. Mit Mercosur stehen die Verhandlungen jedoch noch am Anfang. Heute verfügt die Schweiz über Freihandelsabkommen mit rund 40 Partnern. (mjb)