Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

SP-Nationalrätin Badran wählt BDP-Kollegin

Wen wählen eigentlich die Nationalratskandidaten? Nur sich selbst? Von wegen!
CH Media
Hilfe von der Konkurrenz. (Bild: Twitter)

Hilfe von der Konkurrenz. (Bild: Twitter)

Kumulieren und Panaschieren gelten als verpönt. Die Liste, so erwartet es die Partei von ihren Kandidaten, soll ohne Veränderung in die Urne geworfen werden. Die Zürcher SP-Nationalrätin Jacqueline Badran setzt sich über eine dieser Faustregeln hinweg – und leistet Schützenhilfe für die Zürcher BDP-Nationalrätin Rosmarie Quadranti. Auf Twitter lobte Badran die BDP-Fraktionschefin.

Und auf Nachfrage bestätigt sie: «Ich wähle zwei Mal Quadranti.» Sie sei lösungsorientiert, man könne mit ihr gut sprechen und sie habe ein Herz für kleine Leute, sagt die Sozialdemokratin und fügt an: «Quadranti ist aber nicht links und sie beurteilt gewisse Fragen anders als ich.» Die BDP-Politikerin ist für Badran das Gegenteil von vielen anderen bürgerlichen Politikern aus Zürich, die – so enerviert sich Badran – über keine Dossierkenntnisse verfügten, in einer Parallelwelt lebten und die Sorgen der normalen Menschen nicht wahrnähmen.

Quadranti kann die Hilfe gut gebrauchen. Ihr Sitz wackelt. Die BDP flog bei den Zürcher Wahlen im Frühling aus dem Kantonsrat. Bei den letzten eidgenössischen Wahlen vor vier Jahren erreichte die Partei noch eine Wählerstärke von 4,1 Prozent. Doch kaum jemand erwartet, dass die BDP am Sonntag noch die Drei-Prozent-Marke knacken wird. Auch andere SP-Nationalräte teilen Badrans Ansicht.

Ob es hilft? Badran weiss, dass die BDP vor allem Listenstimmen braucht. Sie selbst spricht von einem Akt der Psychohygiene. Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Badran panaschiert. Sie wählte jeweils auch EVP-Politikerin Maja Ingold. Diese trat 2017 aus dem Nationalrat zurück. (dk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.