Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Suva-Geschäftsleitungsmitglied geht in Pension

Edouard Currat, Leiter des Departements Gesundheitsschutz, lässt sich per 1. Oktober 2018 vorzeitig pensionieren. Die Position wird ausgeschrieben.
Edouard Courrat

Edouard Courrat

Der Leiter des Departements Gesundheitsschutz der Suva, Edouard Currat, wird per 1. Oktober 2018 vorzeitig pensioniert. Aus gesundheitlichen Gründen habe er sich zu diesem Schritt entschieden, schreibt die Suva in einer Medienmitteilung. Die Position wird ausgeschrieben. Bis zur Neubesetzung übernimmt André Meier, Leiter der Abteilung Arbeitssicherheit Luzern, interimistisch die operativen Geschäfte.

In seiner Funktion war Currat für die Abteilungen Arbeitssicherheit, Sécurité au travail, Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, Arbeitsmedizin und Präventionsangebote sowie die sechs Suva-Agenturen in der Westschweiz und im Tessin verantwortlich. Currat trat am 1. März 2000 als Leiter der Agentur Lausanne in die Suva ein. 2003 nahm er als Leiter des Departementes Prävention Einsitz in die Geschäftsleitung der Suva.

Currat habe das Departement in den letzten 15 Jahren massgeblich geprägt, schreibt die Suva. «Edouard Currat hat mit seiner Arbeit wesentlich zur heutigen Ausgestaltung des «Modells Suva» beigetragen», lässt sich Felix Weber, Vorsitzender der Geschäftsleitung, in der Medienmitteilung zitieren. Der hohe Stellenwert, den die Präventionsarbeit der Suva in der Schweiz geniesst, sei in hohem Masse sein Verdienst. (rom)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.