Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Technische Störung beeinträchtigt SRF auch am Dienstagmorgen

Am Montagabend fielen mehrere Sendungen aus und wurden durch Wiederholungen ersetzt. Der Grund war laut SRF eine Störung in einer Datenbank. Auch am Dienstagmorgen hatte das SRF mit technischen Störungen zu kämpfen.
Marc Benedetti/Chiara Zgraggen
Blick in den Regieraum für Bild und Ton während einer Fussball-Liveübertragung von SRF Sport (Bild: KEYSTONE/Gaetan Bally).

Blick in den Regieraum für Bild und Ton während einer Fussball-Liveübertragung von SRF Sport (Bild: KEYSTONE/Gaetan Bally).

Was ist los beim Schweizer Fernsehen, haben sich wohl manche Zuschauer gedacht. Unter der Meldung «In eigener Sache» liefert SRF auf seiner Homepage eine Erklärung dazu: «Kurz vor der ‹Tagesschau› um 18 Uhr ist in einer zentralen Datenbank, aus der die Videobeiträge sämtlicher Newssendungen ausgespielt werden, eine Störung aufgetreten.»

Kurz vor der 18-Uhr-Tagesschau sei beim News-Videoschnittsystem ein Fehler aufgetreten. Im Normalbetrieb werden mit diesem System alle News-Beiträge geschnitten und in die Sendungen eingespielt. Eine defekte Datenbank habe eine zentrale Komponente des Schnittsystems lahmgelegt. Deshalb sei es nicht möglich gewesen, die Newsbeiträge einzuspielen.

Das erzeugte ein ziemliches Chaos in den Abendsendungen. Die «Tagesschau» um 18 Uhr und «Glanz&Gloria» mussten durch Wiederholungen der letzten Sendungen ersetzt werden, «SRF Börse» fiel ganz aus.

«Schweiz aktuell», die «Tagesschau»-Hauptausgabe um 19:30 Uhr sowie «10vor10» konnten mit ein paar Beeinträchtigungen live gesendet werden. Die «Tagesschau Nacht» um 23:35 entfiel und wurde durch einen «Newsflash» ersetzt, schreibt SRF.

Viele Zuschauern bringen Verständnis auf für die Panne, wie die Kommentare unter der Eigenmeldung zeigen. Sie erinnern sich an die Urzeiten des TV, wo Pannen öfters vorkamen. Einige äussern Kritik.

Auch der Wetterkanal streikte

Auch Zuschauer des SRF-Wetterkanals dürften heute Morgen verduzt in den Bildschirm geschaut haben: Statt den üblichen Bildern wurde ein Ersatzprogramm in Form von Bildern von einem Flug über Schweizer Landschaften gezeigt. Grund für die Störung war nicht derselbe wie jener vom Montagabend. Dies gibt das SRF in einer offiziellen Stellungnahme bekannt.

Der Wetterkanal auf SRF 1 werde von einer externen Firma zugeliefert. Diese habe in der Nach auf heute Wartungsarbeiten durchgeführt, welche nicht rechtzeitig beendet werden konnten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.