Trauer um «Axiger Sepp»

Drucken
Teilen
Die Libor-Untersuchung der Weko richtet sich unter anderem auch gegen die Credit Suisse. (Bild: Archiv / Keystone / Alessandro della Bella)

Die Libor-Untersuchung der Weko richtet sich unter anderem auch gegen die Credit Suisse. (Bild: Archiv / Keystone / Alessandro della Bella)

Uribar. Der bekannte Ländler­musikant Josef Gisler, bekannt als «Axiger Sepp», ist am Sonntag beim Wildheuen tödlich verunglückt. Der Unfall passierte im Gebiet Franzen-Hochegg in Flüelen. «Axiger Sepp» galt als äusserst erfahrener Wildheuer, der seit seiner Jugend an den Wildheuplanggen im Rophaiengebiet unterwegs war. Vor gut zehn Jahren stellte er sich als Hauptdarsteller für den Kurzfilm «Wildheuen am Rop­haien» zu Verfügung. Darin brachte Gisler seine grosse Leidenschaft einem breiten Publikum näher.

Bekannter Ländlermusikant

«Axiger Sepp» war aber nicht nur als Landwirt und Wildheuer bekannt. Er wurde auch über die Kantonsgrenzen hinaus als Ländlermusikant geschätzt. Mit seinem Schwyzerörgeli spielte er zu Beginn vor allem mit dem «Echo vom Franzästock» auf, dann auch mit bekannten Schweizer Ländlermusikanten wie Rees Gwerder, Dominik Marty («Sity Domini») oder Ruedi Marty («Schachä Ruedi»). Josef Gisler hinterlässt seine Frau sowie zwei Söhne und vier Töchter.