UNFALL: Gotthard-Tunnel nach schwerem Unfall gesperrt

Der Gotthard-Tunnel ist am späten Sonntagnachmittag wegen eines schweren Unfalls gesperrt worden. Ein Bus und ein Wohnmobil sind frontal zusammengestossen. Zwei Personen wurden mittel bis schwer Verletzt.

Drucken
Teilen
Bild: Kantonspolizei Uri

Bild: Kantonspolizei Uri

Gemäss Kantonspolizei Uri sei das Wohnmobil von Norden herkommend nach 200 Metern nach dem Tunneleingang auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem Reisecar frontal zusammengestossen. Ein Insasse des Wohnmobils sei mittel bis schwer verletzt. Eine Person im Car zog sich ebenfalls mittelschwere Verletzungen zu, drei Personen wurden leicht verletzt, sagt die Kantonspolizei Uri. Die verletzten Personen wurden von der Ambulanz und von der Rega ins Spital gebracht. Im Einsatz stand unter anderem auch ein Care Team.

Im Tunnel seien durch den Unfall auch Wandelemente beschädigt worden, sagt die Kantonspolizei Uri. Die Sperrung des Tunnels verursachte vor beiden Gotthard-Tunnelzufahren Stau.

Der Tunnel bleibt bis mindestens 23 Uhr gesperrt.

sda/pz

 

Bild: Kantonspolizei Uri

Bild: Kantonspolizei Uri