VERKEHR: SBB senkt Billettpreise nun doch

Die SBB wollte die Senkung der Mehrwertsteuer zunächst nicht an die Kunden weitergeben. Die Billettpreise 2018 werden nun aber doch um insgesamt zehn Millionen Franken gesenkt.

Drucken
Teilen
Eine Zugbegleiterin kontrolliert ein GA. (Bild: Keystone)

Eine Zugbegleiterin kontrolliert ein GA. (Bild: Keystone)

Das Treffen zwischen dem Preisüberwacher und der Chefin Personenverkehr der SBB, Jeannine Pilloud fand am Freitagabend statt. «Wir haben uns in der Branche geeinigt, dass wir die Mehrwertsteuersenkung nachvollziehen, das heisst, dass die ÖV-Preise auf den nächstmöglichen Zeitpunkt um 0.3 Prozent gesenkt werden», sagte Pilloud gegenüber SRF.

Da es zum Teil um sehr kleine Beiträge geht, werden nicht alle Billett- und Abopreise um 0.3 Prozent nach unten gesenkt. Die rund zehn Millionen Franken mit einem Mix aus Preissenkungen und Aktionen dem Benutzer zurückgegeben. Das 2.-Klasse-GA wird beispielsweise um elf Franken günstiger. 

zfo