Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WETTER: Hochsommer: Am Mittwoch wird es noch heisser

Am Dienstag herrschten hochsommerliche Temperaturen bis 34 Grad in weiten Teilen der Schweiz. Und es wird noch heisser. Erst ab Donnerstag fallen die Temperaturen kontinuierlich – bis es am Samstag nur noch knapp übe 20 Grad warm wird.
Ein Hochsommertag wie er im Buche steht: Hier ein Blick ins Strandbad Sursee im Kanton Luzern. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ (Archiv))

Ein Hochsommertag wie er im Buche steht: Hier ein Blick ins Strandbad Sursee im Kanton Luzern. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ (Archiv))

Ein Hoch namens Burkhard brachte der Schweiz am Dienstag einen sonnigen und heissen Hochsommertag. Die Temperaturen stiegen dabei im Baselbiet und im Wallis am höchsten – am heissesten wurde es in Pratteln mit 34,0 Grad gefolgt von Basel mit 33,5 Grad und Liestal sowie Sitten mit 33,3 Grad.

Gemäss der Wetterexperten von meteonews bleibt es am Mittwoch sonnig – und es wird sogar noch heisser. Im Baselbiet und im Wallis würden örtlich bis zu 35 Grad erreicht. Ab Donnerstagist es schon wieder vorbei mit Hochsommer: Die Schauer- und Gewitterneigung nimmt dann wieder zu und die Temperaturen gehen bis Samstag kontinuierlich auf noch knapp über 20 Grad zurück.

Wenn Sport, dann vormittags

Verbunden mit der Hitze waren am Dienstagnachmittag auch Ozonkonzentrationen von teilweise über dem Grenzwert zu messen – insbesondere im Tessin. Am Mittwoch steigen die Ozonkonzentrationen noch weiter an – danach gehen die Werte mit dem zunehmend gewittrigen Wetter bis zum Wochenende langsam wieder zurück. Sportler aufgepasst: Wegen der hohen Ozonkonzentrationen wird am Mittwoch empfohlen, sportliche Aktivitäten auf den Vormittag zu legen. Am Vormittag sind die Ozonwerte noch tiefer und damit unschädlicher.

Mit der Tour de Suisse rollt auch im Wallis die Hitzewelle an

Wallis. Die Velorennfahrer der Tour de France und auch das Publikum dürften bei der Etappe ins Wallis am Mittwoch nicht nur wegen der sportlichen Betätigung ins Schwitzen geraten. Bis zum Donnerstag wird es auf dem Talboden tagsüber über 33 Grad heiss sein.

Zwischen Martigny und Brig bleibt es bis am Donnerstag zwischen 33 und 35 Grad heiss, wie Meteoschweiz am Dienstag mitteilte. Für die drei aufeinanderfolgenden Hitzetage wurde im Naturgefahrenbulletin des Bundes die Stufe 3 von 4 verhängt.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sinken die Temperaturen zudem nicht unter 20 Grad. Erst am Freitag gehen die Temperaturen um rund zehn Grad zurück, wie Didier Ulrich, Meteorologe bei Meteoschweiz, am Dienstag festhielt.


pd/nop

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.