Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WETTER: Temperatursturz um zehn Grad am Freitag

Am Mittwoch und Donnerstag stehen nochmals zwei warme Sommertage an. Danach sorgt eine Kaltfront am Freitag für einen abrupten und turbulenten Wetterwechsel. Es gibt kräftige Schauer und Gewitter – die Temperaturen sacken regelrecht ab. Am Freitag liegen die Höchstwerte rund zehn Grad tiefer als noch am Tag zuvor.
Mystik auf dem Berg! (Bild: Beata Weber)

Mystik auf dem Berg! (Bild: Beata Weber)

Dank einem Ausläufer des Azorenhochs erwarten uns heute Mittwoch und morgen Donnerstag zwei nahezu perfekte Hochsommertage mit viel Sonnenschein und Temperaturen zwischen 26 und 32 Grad. Aus Südwesten fliesst am Donnerstag zunehmend heisse, aber auch labilere Luft subtropischen Ursprungs zur Schweiz. Dies hat zur Folge, dass das Gewitterrisiko am Donnerstagnachmittag und -abend markant ansteigt – der Schwerpunkt liegt dabei entlang der Voralpen sowie in Juranähe, wie die Wetterexperten von Meteonews am Mittwoch mitteilen.

Balkon sturmfest machen

Die Gewitter können lokal bereits sehr kräftig ausfallen, in der Nacht auf Freitag sorgt dann eine Kaltfront von West nach Ost für turbulente Wetterverhältnisse. Nebst intensiven Regengüssen und eingelagerten Gewittern muss auch mit starken Windböen gerechnet werden – Sonnenschirme, Liegestühle und Balkonpflanzen sollten vorsorglich gut befestigt werden.

Mit der Kaltfront begeben sich auch die Temperaturen auf Talfahrt. Am Freitag liegen die Höchstwerte mit 17 bis 21 Grad gut 10 Grad tiefer als noch am Donnerstag. Der Temperatursturz ist aber nur von kurzer Dauer, denn pünktlich aufs Wochenende steigt der Luftdruck wieder an: Am Samstag werden bei einem Mix aus Sonne und Quellwolken 20 bis 24 Grad erreicht, am Sonntag kommen mit sonnigen 22 bis 26 Grad bereits wieder Sommergefühle auf. Das stabile Sommerwetter scheint sich noch bis Mitte nächster Woche zu behaupten, dann geraten wir wohl wieder in den Einflussbereich atlantischer Tiefdruckzonen – und es wird kühler.

Wetterprognosen für die Zentralschweiz.

pd/nop

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.