Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

ZÜRICH: Junge Frau stirbt nach Sturz von der Hardbrücke

Am Montagabend ist eine junge Frau im Zürcher Kreis 4 von der Hardbrücke gestürzt. Dabei zog sie sich tödliche Verletzungen zu. Die Umstände des Sturzes sind unklar. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeugen.
Von der Hardbrücke ist die junge Frau in die Tiefe gestürzt. (Bild: Keystone)

Von der Hardbrücke ist die junge Frau in die Tiefe gestürzt. (Bild: Keystone)

Kurz nach 20.00 Uhr meldete ein Autofahrer der Stadtpolizei Zürich, dass unterhalb der Hardbrücke, in der Nähe der Bushaltestelle Hardplatz eine Person liegen würde. Die ausgerückte Polizeipatrouille traf vor Ort auf eine verletzte und bewusstlose Frau. Bis zum Eintreffen der Sanität von Schutz & Rettung leisteten die Polizisten umgehend Erste Hilfe.

In kritischem Zustand wurde die 18-Jährige in der Folge ins Spital gebracht. Dort erlag sie einige Stunden später ihren schweren Verletzungen, wie die Stadtpolizei Zürich am Dienstag mitteilt. Gemäss bisherigen Erkenntnissen stürzte sie von der Hardbrücke aus rund elf Metern Höhe auf die Hohlstrasse. Wie es zu diesem Sturz gekommen war, ist unklar und Gegenstand der Abklärungen von Staatsanwaltschaft und Stadtpolizei.

Zeugen gesucht

Die Stadtpolizei Zürich sucht Personen, die Angaben zum Ereignis machen können. Insbesondere werden Fahrzeuglenker gesucht, die gegen 20 Uhr auf der Hardbrücke abwärts in Richtung Albisriederplatz oder auf der Abfahrt in Richtung Hohlstrasse unterwegs waren. Sie werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich zu melden (Telefonnummer 044 411 71 17).

pd/nop

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.