Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZÜRICH: Luzerner Firma versetzt 100 Tonnen schwere Rotbuche in Schlieren

Eine Luzerner Firma sorgte am Montag für die grösste Baumverschiebung der Schweiz. Sie versetzte in Schlieren eine 20 Meter hohe und 100 Tonnen schwere Rotbuche.
Die Rotbuche wird um rund 170 Meter versetzt. (Bild: PD / Bürobureau)

Die Rotbuche wird um rund 170 Meter versetzt. (Bild: PD / Bürobureau)

Die Rotbuche sollte eigentlich der Limmattalbahn weichen. Denn ihre Baumkrone hätte die Fahrleitungen der neuen Limmattalbahn tangiert und ihre Wurzeln ins Fundament einer Haltstelle geragt. Doch nach heftigen Protesten der Bevölkerung wurde entschieden, den Baum nicht zu fällen sondern nur zu verschieben (Artikel vom 30. Januar).

Am Montag war es nun so weit: Die Luzerner Firma BMB Group setzte die 100 Tonnen schwere Buche auf einem Tieflader und verschob sie um rund 170 Meter. Ihr neues zu Hause: Der Stadtpark. Dort soll sie sich von den Strapazen der Reise erholen können. Eine Garantie, dass die Rotbuche überlebt, gibt es jedoch nicht.

pd/elo/rem

Das neue Zuhause der Rotbuche ist der Stadtpark. (Bild: PD / Bürobureau)

Das neue Zuhause der Rotbuche ist der Stadtpark. (Bild: PD / Bürobureau)

Er koordiniert die Verpflanzung dieser Rotbuche in Schlieren ZH: Andreas Bernauer von der Luzerner BMB Group. (Bild: Roman Hodel)

Er koordiniert die Verpflanzung dieser Rotbuche in Schlieren ZH: Andreas Bernauer von der Luzerner BMB Group. (Bild: Roman Hodel)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.