Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUGATTACKE: 17-jähriges Opfer von Salez weiter in kritischem Zustand

Nach der Attacke in einem Zug bei Salez vom vergangenen Samstag befindet sich eine 17-jährige Frau weiter in kritischem Zustand. Eine 43-jährige Frau, die ebenfalls schwer verletzt wurde, konnte inzwischen das Spital verlassen.
Kriminaltechniker untersuchen den Tatort beim Bahnhof Salez-Sennwald. (Bild: Keystone Video)

Kriminaltechniker untersuchen den Tatort beim Bahnhof Salez-Sennwald. (Bild: Keystone Video)

Dies sagte Roman Dobler, Sprecher der St. Galler Staatsanwaltschaft, am Freitag auf Anfrage. Die sechsjährige Tochter der 43-jährigen Frau befindet sich noch im Spital. Über die Ermittlungen zur Tat und den Motiven des Täters sagte Dobler nichts Neues.

Durch die Gewalttat in einem Regionalzug der Südostbahn (SOB) waren eine 34-jährige Frau und der 27-jährige Täter ums Leben gekommen. Fünf weitere Personen wurden verletzt, drei davon schwer. Der Täter hatte eine brennbare Flüssigkeit ausgeschüttet und angezündet und seine Opfer mit einem Messer angegriffen.

sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.