Auf frischer Tat ertappt: Zwei Serben wollten Kupferkabel stehlen

Die Kantonspolizei konnte am vergangenen Freitag zwei Personen auf frischer Tat festnehmen. Sie versuchten Kupferkabel von einem Industrieareal zu stehlen. Die beiden Serben ohne festen Wohnsitz in der Schweiz sind geständig.

Drucken
Teilen
Begehrtes Material: Kupferkabel

Begehrtes Material: Kupferkabel

Keystone

In der Nacht auf Freitag erhielt die Polizei gegen 2.30 Uhr die Meldung über verdächtige Geräusche beim Gebäude der Elektra Birseck am Mettlenweg in Breitenbach. Die sofort ausgerückte Patrouille der Kantonspolizei Solothurn, unterstützt durch die Polizei Basel-Landschaft, konnte kurz darauf das Gelände umstellen und zwei Personen anhalten.

Bei den Tätern handelt es sich um zwei Serben ohne festen Wohnsitz in der Schweiz.

Die mutmasslichen Diebe hatten ihr Fahrzeug in der Nähe des Tatorts abgestellt und waren über einen Zaun auf das Firmenareal eingedrungen. Dort hatten sie zunächst einen Bewegungsmelder beschädigt, um ungestört Kupferkabel von einer Rolle abzuschneiden und zum Abtransport bereitzulegen.

Dabei wurden Sie von der Kantonspolizei überrascht und festgenommen. Beide Personen sind geständig und befinden sich in Haft. (kps)