Hornussen

Aus auch für die Hornusserfeste in Grenchen im August

In Grenchen wurden zwei weitere sportliche Grossanlässe abgesagt: die beiden Hornusserfeste vom 22./23. (Interkantonales Hornusserfest) und 29./30. August (Doppel-Verbandsfest NOHV/­­OZHV). Die Grenchner Hornusser wollen sich jetzt für ein Fest im 2025 bewerben.

Drucken
Teilen
Die Feste im August sind abgesagt.

Die Feste im August sind abgesagt.

Oliver Menge

"In den letzten Tagen und Wochen erleben wir alle eine extrem spezielle Zeit. Die aktuelle Situation mit der Corona-Krise führt zu vielen Fragestellungen, auf die niemand eine gesicherte Antwort geben kann. Die gesundheitlichen-, finanziellen- oder organisatorischen Risiken können in keinem Fall abgeschätzt werden." Dies schreiben die Organisatoren der Grenchner Hornusserfeste in einer Mitteilung.

Das OK Hornusserfeste Grenchen und die Verbände NOHV und OZHV sowie der EHV stehen deswegen seit Wochen in gegenseitigem Kontakt. "Aufgrund der ausserordentlichen Situation mussten wir alle einen gemeinsamen Entscheid fällen, der unser Hornusser-Herz bluten lässt", so OK-Präsident Andreas Schaad und OK Mitglied Samuel Kocher. Die Verbands- und Interkantonalen Hornusserfeste im August wurden in der ganzen Schweiz abgesagt.

"Die Wunde wird heilen und wir werden umgehend das Gespräch mit Landbesitzern und Behörden suchen, damit wir uns wieder für eine Festorganisation im Jahr 2025 bewerben können.", heisst es weiter.

Ein schwieriger Entscheid

Die Entscheidung war sehr schwierig zu treffen. Die Grösse der Anlässe im August 2020 übertrifft die Grenze von 1‘000 anwesenden Personen täglich knapp. "Wir gehen als Organisatoren davon aus, dass auch im August 2020 noch Empfehlungen oder Vorgaben vom Bund bestehen, welche vielleicht einen Spielbetrieb zulassen würden, aber einen Festbetrieb in dieser Grösse verunmöglichen."

Da in den kommenden Wochen grosse Investitionen getätigt werden müssen, zogen alle Verantwortlichen gemeinsam die Reissleine. Das Risiko aus finanzieller und organisatorischer Sicht stieg täglich an und man konnte nicht davon ausgehen, dass sich dieses bewältigen lässt.

"Die Vertreter vom Organisationskomitee und die Mitglieder der Hornussergesellschaft Grenchen danken an dieser Stelle allen Sponsoren, Landbesitzern, Helfern und Helferinnen herzlich für die Unterstützung und hoffen 2025 wieder darauf zählen zu dürfen." (at.)