Bettlach

Fünf Liter Salpetersäure produzieren Rauch bei Synthes

Eine chemische Reaktion war Schuld, dass am Mittwoch bei der Synthes Bettlach plötzlich Rauch aus einem Container aufstieg. Die Einsatzkräfte konnten die ausgelaufene Salpetersäure aber rasch binden. Gefahr für die Umwelt bestand nicht.

Drucken
Teilen
Rauchende Salpetersäure

Rauchende Salpetersäure

Zur Verfügung gestellt

Am Mittwochnachmittag kurz nach 15 Uhr stieg im Aussenbereich der Firma Synthes in Bettlach aus einem 240 Liter fassenden Container starker Rauch auf.

Unverzüglich rückte die Ortsfeuerwehr Bettlach, die Chemiewehr Solothurn, ein Chemiefachberater und der Schadendienst vom Amt für Umwelt an die Muracherstrasse aus. Wie sich vor Ort herausstellte, liefen im Produktionsteil der Firma aufgrund einer beschädigten Dichtung rund fünf Liter Salpetersäure aus. Durch eine chemische Reaktion kam es in der Folge zu einer starken Rauchentwicklung.

Die Einsatzkräfte vor Ort konnten die Lage aber rasch unter Kontrolle bringen. Diese Säure konnte unverzüglich gebunden werden und wurde dann in einem Container ausserhalb des Gebäudes entsorgt. Eine Gefahr für Mensch und Umwelt bestand zu keinem Zeitpunkt.