Grenchen

Leitung geplatzt: 700'000 Liter Wasser treten aus – mehrere Keller laufen voll

An der Leuzigenstrasse in Grenchen kam es am Donnerstag Abend zu einem Wasserleitungsbruch. Die betroffene Leitung konnte von der SWG umgehend trockengelegt werden, dennoch strömten Hunderttausende Liter Wasser aus.

Oliver Menge
Drucken
Teilen
Um 16.50 Uhr kam es an der Leuzigenstrasse zu einem Wasserleitungsbruch.
4 Bilder
Das Wasser lief in einige Räume. Auch bei der Firma Binder precision parts AG. Bleibende Schäden gibt es aber nicht.
Die 700'000 Liter Wasser brachten auch Schutt mit. Dieser wurde bereits am Donnerstagabend weggeräumt.
Wasserleitungsbruch an der Leuzigenstrasse in Grenchen (17. Januar 2020)

Um 16.50 Uhr kam es an der Leuzigenstrasse zu einem Wasserleitungsbruch.

zvg/binder precision parts ag

Wie Per Just, Geschäftsführer der SWG erklärt, kam es am Donnerstag um 16.50 Uhr an der Leuzigenstrasse zu einem Wasserleitungsbruch. Eine mindestens 50-jährige 300mm-Transportleitung aus Grauguss, die südlich der Bahnlinie in die Fernwasserleitung einmündet, ist geplatzt. Das Gebiet wurde weitläufig überflutet.

Just rechnete am Freitagmorgen damit, dass mehrere Hundert Kubikmeter, also mehrere Hunderttausend Liter Wasser verloren gingen. Zwar habe man die Leitung innerhalb von 10-15 Minuten mit einem Schieber schliessen können. Aber im südliche Teil der Stadt dürfte während dieser Zeit der Druck merklich abgefallen sein. Gerd Rettschlag, Leiter Infrastruktur + Technologie, präzisierte vor Ort, dass rund 700 Kubikmeter Wasser ausgetreten seien.

Die Keller benachbarter Gebäude sind zwar vollgelaufen, so bei Binder Präzisionstechnik zum Beispiel ein Kabelschrank, allerdings ohne bleibenden Schaden. Weil aber das Wasser abgestellt wurde, musste mit Feuerwehrschläuchen eine provisorische Einspeisung eingerichtet werden, damit weiterproduziert werden konnte.

Der grösste Teil des Wasser lief aufs Feld und von da auf die Maienstrasse, rund 100 Meter bis zu Otto’s.

Bereits am Donnerstag Abend begann die SWG mit den Aufräumarbeiten. Die Leitung wurde freigelegt, damit man sich ein Bild über den Schaden machen konnte. Laut Gerd Rettschlag wird der defekte Teil der Leitung nun Herausgeschnitten und ein Rohr gleichen Materials eingebaut. Den Strassenschaden wird man im Frühling beurteilen, es hat die Strasse etwa um 30 Zentimeter angehoben.