Kantonsrat

Justizkommission sagt Ja zur Bewilligungspflicht für Fussballspiele

Die Justizkommission befürwortet eine Bewilligungspflicht für Fussball- und Eishockeyspiele der obersten Liga. Sie hat einer Änderung des Konkordats über Massnahmen gegen Gewalt bei Sportveranstaltungen zugestimmt.

Drucken
Teilen
Auch Spiele der unteren Ligen können für bewilligungspflichtig erklärt werden, um die Sicherheit zu erhöhen. (Symbolbild)

Auch Spiele der unteren Ligen können für bewilligungspflichtig erklärt werden, um die Sicherheit zu erhöhen. (Symbolbild)

Keystone

Damit können Spiele der obersten Liga mit Auflagen verbunden werden, wie Einschränkungen beim Alkoholverkauf sowie Regeln für die An- und Rückreise der Fans.

Um die Sicherheit zu erhöhen, können auch Spiele der unteren Ligen für bewilligungspflichtig erklärt werden. Der Polizei ist es bei konkretem Verdacht gar erlaubt, Personen nach verbotenen Gegenständen am ganzen Körper zu durchsuchen. Auch im Kanton sei es bei Spielen vermehrt zu gewalttätigen Vorfällen gekommen, hält die Kommission fest. (SZR)