Personelles

Solothurner Spitäler AG hat neuen Direktor Finanzen

Der neue Direktor Finanzen heisst Roman Kissling (43). Er ist seit 2006 bei der Solothurner Spitäler AG (soH) tätig und sein neues Amt im April 2017 antreten.

Drucken
Teilen
Roman Kissling, neuer Direktor Finanzen bei der Solothurner Spitäler AG.

Roman Kissling, neuer Direktor Finanzen bei der Solothurner Spitäler AG.

zvg

Die bisherige Stelleninhaberin Doris Barnert verlässt die Solothurner Spitäler AG, um sich bei Swissgrid einer neuen Aufgabe zu widmen. Ihr Nachfolger wird Roman Kissling aus Wolfwil. In seiner bisherigen Laufbahn bei der soH war er zuerst als Assistent der Geschäftsleitung und in den letzten vier Jahren als Leiter des Medizincontrollings tätig.

Er habe wichtige Geschäfte wie die Entwicklung der ersten Unternehmensstrategie und des Leitbilds begleitet, heisst es in einer Mitteilung der soH. Kissling arbeitete vorwiegend in unternehmensweiten, standortübergreifenden strategischen Projekten mit, bei einigen in der Rolle des Projektleiters.

Nach dem Abschluss eines Masterstudiums Health Administration an der Universität Bern wurde er 2012 zum Leiter Medizincontrolling befördert. Kissling war in dieser Funktion für den Aufbau des Medizincontrollings nach der Einführung der DRG-Fallpauschalen verantwortlich. Er und sein Team tragen heute die Verantwortung für die zeitnahe und qualitativ hochwertige Kodierung der stationären Behandlungen über alle akutsomatischen Standorte der soH.

Per 1. April 2017 wird Kissling nun die Gesamtleitung der Direktion Finanzen übernehmen. Kissling wird in Zukunft die Bereiche Rechnungswesen, Controlling, Medizincontrolling und Patientenadministration mit insgesamt rund 100 Mitarbeitenden führen und in die Geschäftsleitung der Solothurner Spitäler Einsitz nehmen.

Er lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Wolfwil. (mgt)