Übersicht
Interaktive Karten: So hat Ihre Gemeinde den Regierungsrat gewählt

Nach dem ersten Wahlgang sind drei der fünf Solothurner Regierungssitze vergeben. Wir zeigen mit interaktiven Karten, welche Gemeinde wie gewählt hat.

Mark Walther
Merken
Drucken
Teilen
Remo Ankli hat das beste Resultat der sieben Kandidierenden gemacht.

Remo Ankli hat das beste Resultat der sieben Kandidierenden gemacht.

Keystone

Der bisherige FDP-Kandidat Remo Ankli hat im ersten Wahlgang das beste Resultat erzielt. In der grossen Mehrheit der 107 Solothurner Gemeinden hat er am besten abgeschnitten, wie die folgende Karte zeigt:

Wie die Solothurner Gemeinden die Regierung gewählt haben

Wie die Kandidaten in ihrer Wohngemeinde abgeschnitten haben

  • In seiner Wohngemeinde Schönenwerd hat Peter Hodel mit 17.70% nicht am meisten Stimmen geholt. Der Gewinner ist Parteikollege Remo Ankli mit 18.00%. Dafür geht Hodel in Eppenberg-Wöschnau und Kienberg als Gewinner hervor.
  • Remo Ankli hat in Beinwil einen klaren Vorsprung mit 29.67%. Hodel folgt mit 17.06% auf Platz 2.
  • Thomas A.Müller aus Lostorf holt mit 16% am drittmeisten Stimmen hinter Ankli (17.10%) und Wyss (16.28%).
  • Sandra Kolly liegt in Neuendorf mit ihren 17.72% nur knapp auf Rang 2. Remo Ankli geht hier mit 17.87% als Gewinner hervor.
  • In Solothurn gewinnt die Einheimische Brigit Wyss mit 22.84% vor Susanne Schaffner mit 19.18%.
  • In Olten holte nicht etwa Susanne Schaffner, sondern Brigit Wyss mit 20.93% am meisten Stimmen. An zweiter Stelle folgt dann die SP-Kandidatin mit 19.77%.
  • Am meisten Stimmen holte in Grenchen der Einheimische Richard Aschberger (SVP) mit 18.41%. An zweiter Stelle folgt Brigit Wyss mit 17.32%, knapp vor Remo Ankli.

Wo haben die Kandidatinnen und Kandidaten besonders gut abgeschnitten, wo nicht? Das erfahren Sie auf den folgenden Karten:

Wo Remo Ankli (FDP) viele Stimmen erhalten hat - und wo nicht

Wo Brigit Wyss (Grüne) viele Stimmen erhalten hat - und wo nicht

Wo Susanne Schaffner (SP) viele Stimmen erhalten hat - und wo nicht

Wo Sandra Kolly (CVP) viele Stimmen erhalten hat - und wo nicht

Wo Thomas A. Müller (CVP ) viele Stimmen erhalten hat - und wo nicht

Wo Peter Hodel (FDP) viele Stimmen erhalten hat - und wo nicht

Wo Richard Aschberger (SVP) viele Stimmen erhalten hat - und wo nicht