Fahrleitungsstörung

Unterbruch auf RBS-Strecke dauert bis Betriebsschluss

Wegen einer Fahrleitungsstörung ist die Strecke Bern-Worblaufen bis Betriebsschluss unterbrochen, alle Züge fahren nur von/bis Worblaufen. Zwischen Worblaufen und Bern verkehren Bahnersatzbusse. Es ist mit sehr grossen Verspätungen zu rechnen.

Drucken
Teilen
Die RBS Strecke zwischen Bern und Worblaufen ist unterbrochen.

Die RBS Strecke zwischen Bern und Worblaufen ist unterbrochen.

RBS

Die Busse halten in Bern vor dem Schweizerhof und in Worblaufen an der Bushaltestelle der Linie 36 an der Worblentalstrasse.

Auf den Bahnlinien gilt folgender Fahrplan:

  • RE/S8: Die Züge fahren die ganze Zeit im 15-Minuten-Takt (ab Worblaufen immer .11 / .26 / .41 / .56; ab Solothurn immer .04 / .19 / .34 / .49)
  • S7: Die Züge fahren bis Betriebsschluss im 15-Minuten-Takt (ab Worb jeweils .05 / .20 / .35 / .50)
  • S9: Die S9 verkehrt wie gewohnt im Viertelstundentakt, ab 21 Uhr im 20-Minuten-Takt als Bus zwischen Hirzenfeld und Bern

Als Alternativrouten empfiehlt der RBS:

  • ab Bätterkinden, Lohn-Lüterkofen, Biberist, Solothurn: Reise via Solothurn-Biel nach Bern
  • Reisende S8/RE: Umsteigen in Zollikofen auf die Züge der BLS nach Bern
  • Reisende S7: ab Papiermühle via Buslinie 40 zum Wankdorfplatz/Wankdorf Bahnhof oder zum Guisanplatz und mit dem Tram nach Bern
  • Reisende ab Worb: mit der Tramlinie 6 nach Bern

Der Streckenunterbruch Bern-Worblaufen dauert bis Betriebsschluss. Die Ursache ist noch unklar.