Wetter
Der April macht seinem Namen alle Ehre: Auf den Schnee folgt in der Region Solothurn der grosse Regen

Der sonnige Wochenstart soll geniessen, wer kann. Denn die Sonne hat nur einen kurzen Gastauftritt über der Region Solothurn – Regenwolken warten schon auf ihren grossen Auftritt.

Online-Redaktion
Drucken

«April, April», dachte sich wohl Petrus. Er wollte es aber nicht bei einem Scherz belassen: Just am 1. April hüllten Schneeflocken grosse Teile der Schweiz in ein Winterkleid. Der Schnee blieb in der Region Solothurn übers Wochenende teilweise sogar liegen und am Montag präsentiert sich die Jurakette noch immer weiss gezuckert.

Pflanzaktion im Schnee: Der Natur- und Vogelschutzverein Bucheggberg pflanzte am ersten Aprilwochenende einen Baum beim Schwimmbad Messen.

Pflanzaktion im Schnee: Der Natur- und Vogelschutzverein Bucheggberg pflanzte am ersten Aprilwochenende einen Baum beim Schwimmbad Messen.

José R. Martinez

Nach dem turbulenten Monatsstart geht es munter weiter mit den Wetterkapriolen. Nachdem der Frühling zum Wochenauftakt mit viel Sonne ein Mini-Comeback feiert, wird es gegen Ende Woche nass: Für Donnerstag und Freitag sagen die Wetterprognosen für die Region Solothurn grosse Regenmengen (über 30 Millimeter pro Tag) und keine einzige Sonnenstunde voraus.

Die Wetterprognosen für Solothurn bis am 9. April.

Die Wetterprognosen für Solothurn bis am 9. April.

SRF Meteo

Mit dem Schnee der vergangenen Tage und dem prognostizierten Regen ist zumindest die Waldbrandgefahr im Kanton Solothurn gebannt. Im ganzen Kanton gilt aktuell die Gefahrenstufe 1 «gering». Und die Böden erhalten nach dem ausgesprochen trockenen März die dringend benötigte Feuchtigkeit.

Die Lagebeurteilung vom 31. März.

Die Lagebeurteilung vom 31. März.

Kanton Solothurn

Temperaturmässig sind in der Region Solothurn in der ersten Aprilwoche keine grossen Sprünge zu erwarten, doch zumindest wird es nach dem frostigen Wochenende wieder ein bisschen wärmer: Die Höchsttemperaturen bewegen sich um die 14 Grad. Nur ganz vereinzelt könnte es noch zu Bodenfrost kommen. Das dürfte vor allem die Obstbauern freuen.

Begleitet werden die prognostizierten Schauer Ende Woche gemäss SRF Meteo von starkem Wind mit Sturmböen, auf den Bergen gibt es teils sogar Orkanböen. Die Schneefallgrenze werde am Freitag, 8. April, noch bei etwa 1700 Metern liegen und und dürfte dann aufs Wochenende hin wieder deutlich unter 1000 Meter sinken.

Es wird stürmisch.

Es wird stürmisch.

SRF Meteo

Der April – er macht also weiterhin, was er will.

Aktuelle Nachrichten