Auto zwischen Schranken eingeklemmt und von «Bipperlisi» gerammt

In Flumenthal kam es am Donnerstagvormittag zu einer Kollision zwischen dem «Bipperlisi» und einem Auto.

Drucken
Teilen
Unfall mit Bipperlisi in Flumenthal
3 Bilder
Das Auto wurde zwischen den Schranken eingeklemmt und dann vom Zug erwischt.
Es wurde niemand verletzt

Unfall mit Bipperlisi in Flumenthal

TeleM1

Um 10.30 Uhr fuhr ein Personenwagen von der Kirchgasse herkommend an die Baselstrasse. Dabei blieb er auf dem Bahnübergang stehen und wurde zwischen den sich schliessenden Barrieren eingeklemmt. Der Lenker stieg aus, um sich in Sicherheit zu bringen.

Trotz einer eingeleiteten Vollbremsung prallte die aus Richtung Solothurn heranfahrende Zugkomposition der Aare Seeland mobil AG (asm) ins Fahrzeug, berichtet TeleM1. Verletzt worden sei niemand.

Die Bahnübergänge und Anlagen der asm in Flumenthal waren 2016 allesamt aus sicherheitstechnischen Gründen saniert worden. Bis dahin waren die Bahnübergänge ungesichert. Gleich sechs Bahnübergänge wurden damals in Flumenthal geschlossen. (ldu)

Hier Bilder der Grossbaustelle:

Grossbaustelle Flumenthal-Attiswil Aare-Seeland mobil
16 Bilder
Zwischen Solothurn und Flumenthal fahren alte Zugskompositionen.
Der verbleibende Bahnübergang in die Kirchgasse.
Die Baselstrasse ist nur einseitig befahrbar.
Strasse und Schiene werden komplett getrennt.
Viel Material wird angeliefert, gelagert und verbaut.
Jean-Pierre Kipfer (Geschäftsführer der EBB AG, Engineering Bahn Bau) und Daniel Nadig (Leiter Infrastruktur und Bau bei der Aare Seeland mobil)

Grossbaustelle Flumenthal-Attiswil Aare-Seeland mobil

Michel Luethi