Derendingen

Hier werden Jugendliche auf der Suche nach der passenden Lehrstelle unterstützt

An der regionalen Lehrstellenmesse in Derendingen können Jugendliche nächsten Dienstag Kontakte knüpfen.

Lea Reimann
Drucken
Teilen
An der Lehrstellenmesse erhalten die Schüler wichtige Informationen.

An der Lehrstellenmesse erhalten die Schüler wichtige Informationen.

Lea Reimann

Nächsten Dienstag gibt es im Oberstufenzentrum Derendingen/Luterbach (OZ DeLu) Gelegenheit, mit Lehrbetrieben in Kontakt zu treten. Aula, Aufenthaltsraum und Turnhalle verwandeln sich dann nämlich in eine grosse regionale Lehrstellenmesse. Egal, ob man sich erst einmal die riesige Berufspalette ansehen möchte, ob man eine Schnupperlehre anpeilt oder bereits auf der Suche nach einer Lehrstelle ist – an der Lehrstellenmesse kommen alle auf ihre Kosten. In erster Linie richtet sich die Messe an Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule sowie deren Eltern, die im Berufswahlprozess ebenfalls eine wichtige Rolle spielen.

Bereits zum sechsten Mal wird die Lehrstellenmesse von der Jungen Wirtschaftskammer Solothurn (Junior Chamber International, kurz JCI) in Zusammenarbeit mit dem Schulzentrum durchgeführt. Das Konzept bewährt sich. Dank der guten Kontakte der JCI werden erstmals über 40 Unternehmen aus der Region ihre Stände aufbauen und vor Ort Auskunft geben. Neu gibt es dieses Jahr sogar ein Bistro.

Offen für alle

«Die Lehrstellenmesse richtet sich nicht nur an Schülerinnen und Schüler aus dem OZ DeLu und dem oz13 in Subingen», sagt Laurent Saudan von der JCI. Auch Jugendliche, Eltern und Interessierte aus anderen Gemeinden sind willkommen. Ebenfalls öffentlich ist der Vortrag zum Thema «Erfolgreiches Bewerben».

Während des Messebetriebs von 16 bis 20 Uhr können Jugendliche sich über Lehrberufe informieren. Vieles kann vor Ort ausprobiert werden – hier wird frisiert, dort wird gekocht, und ab und zu hört man den Lärm verschiedener Arbeitsgeräte. Wer noch eine Schnupperlehre sucht oder sich um eine Lehrstelle bewerben möchte, kann Glück haben – nicht selten werden an der Lehrstellenmesse erste wichtige Kontakte geknüpft.

Infos von ehemaligen Kollegen

«Das ist der grosse Vorteil unserer Lehrstellenmesse. Anders als an den Berufsmessen in Bern oder Olten, wo man sich vor allem über die Berufe an sich informieren kann, trifft man hier direkt auf Lehrbetriebe aus der nahen Umgebung», erklärt Sekundarlehrerin Barbara Bernhard. Sie unterstützt die JCI bei der Organisation. Ausserdem seien an den Ständen oft nicht nur die Lehrmeister, sondern auch die Lernenden vertreten. Häufig seien dies sogar bekannte Gesichter, nämlich ehemalige Schülerinnen und Schüler, welche nun stolz über ihre Berufserfahrungen berichten können. Mit ihnen können Schülerinnen und Schüler spontan und unkompliziert ins Gespräch kommen und mehr über ihre Traumberufe erfahren.

Dienstag, 28. November, OZ Derendingen/Luterbach, 16–20 Uhr Messebetrieb. 19 Uhr Vortrag «Erfolgreiches Bewerben». Freier Eintritt.