Oberdorf/Langendorf

SP-Sektionen Oberdorf und Langendorf schliessen sich zusammen

Im Leberberg haben die zwei SP-Ortssektionen von Oberdorf und Langendorf einen Zusammenschluss beschlossen. Nicht Mitgliederschwund oder Politikmüdigkeit sind Anlass für diese Fusion. Der Grund ist ein formaler.

Drucken
Teilen
Partei SP, Sozialdemokratische Partei

Partei SP, Sozialdemokratische Partei

Keystone

In Oberdorf hat sich vor fünfzehn Jahren die SP Oberdorf in Gemeindeangelegenheiten in die damals neue, starke politische Kraft Forum integriert. SP-Leute übernahmen im damals gegründeten Verein einige Chargen.

Unter ihnen der heutige Vizegemeindepräsident Ueli Kölliker. «In Oberdorf sind wir heute als SP-Ortspartei nicht mehr aktiv», erklärt Kölliker. Zudem wolle man das Forum in keiner Art und Weise konkurrieren, weshalb ein Zusammenschluss mit der SP-Ortssektion von Langendorf angestrebt worden sei. «Auch um den wenig verbliebenen Mitgliedern und Sympathisanten der SP eine politische Heimat zu geben, wo sie weiterhin SP-Politik betreiben können.»

Die SP Langendorf hat dem Zusammenschluss zugestimmt. «Wir führten Vorgespräche», berichtet Parteipräsident Simon Schäfer. Mit der geringen Mitgliederzahl von sechs Personen sei es der SP-Sektion Oberdorf nicht möglich, Sektionsstrukturen aufrechtzuerhalten. In Langendorf wiederum habe die SP-Ortspartei eine wichtige Funktion, auch wenn sie wenig aktiv sei, so Schäfer. Dies sei aber beabsichtigt. Die rund 50 Mitglieder der SP Langendorf würden das Rückgrat einer erfolgreichen Dorfpartei bilden. (uby)