Badesaison
Motiviertes Team und Mittagsmenu: Die Badi Schönenwerd begeht ihren Saisonstart bei hohen Temperaturen

Die Schönenwerder Badi öffnet am Samstag gut vorbereitet erstmals in diesem Jahr ihre Tore – alle hoffen auf einen schöneren Sommer als letztes Jahr. Neu wird am Mittag ein Menu serviert.

Franziska Roth
Drucken
Das Freibad in Schönenwerd ist bei schönem Wetter jeweils gut besucht. (Archivbild)

Das Freibad in Schönenwerd ist bei schönem Wetter jeweils gut besucht. (Archivbild)

Bruno Kissling

Rasen mähen, Bäume schneiden, Restaurant einrichten – im Freibad Schönenwerd wird fleissig gewerkelt, denn die Badesaison beginnt. Die Badi an der Aare öffnet diesen Samstag erstmals dieses Jahr, von neun Uhr morgens bis acht Uhr abends. Badmeister Phithak Schmassmann fieberte dem Eröffnungstag entgegen: «Wir sind noch an den letzten Vorbereitungen und hoffen auf viele Besuchende, schliesslich ist der Wetterbericht für das ganze Wochenende vielversprechend.»

Auf gutes Wetter hofft auch die Betreiberin der Badi, die Gemeinde Schönenwerd, wie Gemeindepräsidentin Charlotte Shah-Wuillemin auf Anfrage erzählt:

«Letzten Sommer hat es leider viel geregnet, da waren die Zahlen nicht so rosig.»

Erleichternd seien dieses Jahr auch die weggefallenen Coronamassnahmen. Dafür habe man zusätzlich Personal benötigt, um diese umsetzen zu können. So startet heuer das Badi-Team in gewohnter Grösse: der Badmeister, sein Stellvertreter und Aushilfen an der Kasse.

Abkühlen im Wasser: Ab diesem Wochenende ist die Badi Schönenwerd geöffnet. (Archivbild)

Abkühlen im Wasser: Ab diesem Wochenende ist die Badi Schönenwerd geöffnet. (Archivbild)

Bruno Kissling

Neu gibt es unter der Woche ein Mittagsmenü

Der Wegfall der Coronamassnahmen erleichtert auch die Arbeit von Alessandra Leiser. Sie betreibt das Badi-Restaurant bereits seit über zehn Jahren. Leiser sagt:

«Dieses Jahr wollen wir nebst der regulären Speisekarte unter der Woche ein Mittagsmenü anbieten.»

Dafür habe sie eigens einen Steamer angeschafft, der nächste Woche in Betrieb genommen wird.

Der Restaurantbetrieb stelle eine besondere Herausforderung dar, da die Platzverhältnisse sehr beengt seien, erklärt Leiser. Brötchen und Gebäck bringt sie aus der eigenen Bäckerei mit, die sie mit ihrem Mann in Suhr betreibt. Nun ist das Restaurant bereit für die Eröffnung. «Wir sind ein eingespieltes Team und nach so vielen Jahren routiniert.»

An heissen Tagen läuft das Restaurant auf Hochtouren

2022 wird hoffentlich ein schöner Sommer. (Archivbild)

2022 wird hoffentlich ein schöner Sommer. (Archivbild)

Bruno Kissling

An heissen Tagen am Wochenende arbeitet Leiser mit drei weiteren Personen im Restaurant. «Da ist es rappelvoll und ich brauche Verstärkung. Trotzdem kann es zu Wartezeiten kommen. Wir sind über jeden Gast froh, der Verständnis hat und etwas Geduld mitbringt.» Das Badirestaurant ist direkt neben der Aare und zieht auch Gäste an, die nicht Baden. Leiser meint, sie werde von den Stammgästen im Winter sogar in der Bäckerei in Suhr besucht.

«Die Badi und das Restaurant werden mit viel Herzblut betrieben und gepflegt», bestätigt Gemeindepräsidentin Shah-Wuillemin. Und: «Die Badi Schönenwerd ist die schönste in der Umgebung», zeigt sie sich überzeugt.

Aktuelle Nachrichten