Schönenwerd

Sport- und Eventhalle Mittelland kann gebaut werden

Ein grosser Meilenstein hin zur Sport- und Eventhalle in Schönenwerd ist erreicht: Das Projekt erhält die Baubewilligung.

Drucken
Teilen
Die Zufahrt zur geplanten Sport- und Eventhalle Mittelland in der Nord-Ecke des Sportplatzes Feld soll ausschliesslich über die Aarestrasse (rechts, entlang dem Freibad) erfolgen. Für den motorisierten Verkehr wird die Verbindung zwischen der Schachenstrasse (links) und den Parkplätzen sowie der Aarestrasse abgesperrt.

Die Zufahrt zur geplanten Sport- und Eventhalle Mittelland in der Nord-Ecke des Sportplatzes Feld soll ausschliesslich über die Aarestrasse (rechts, entlang dem Freibad) erfolgen. Für den motorisierten Verkehr wird die Verbindung zwischen der Schachenstrasse (links) und den Parkplätzen sowie der Aarestrasse abgesperrt.

Visualisierung: Steffen Architek

Die Sport- und Eventhalle Mittelland in Schönenwerd soll ein Treffpunkt sowohl
für sportliche Veranstaltungen als auch für gesellschaftliche Events werden.

«Die Sport- und Eventhalle Mittelland kommt einem Leuchtturm gleich. Deshalb wird sie eine
sehr positive Ausstrahlung für die Gemeinde und die ganze Region haben», wird Peter
Hodel, Gemeindepräsident von Schönenwerd, in einer Medienmitteilung zitiert.

Auch Urs Fäs, Verwaltungsratspräsident der BaS Immobilien AG, welche mit
gemeinnützigem Charakter für den Bau und Betrieb der Sport- und Eventhalle Mittelland
zuständig ist, äussert sich sehr zufrieden über den wichtigen Meilenstein: «Mit dem Erhalt der
Baubewilligung sind wir einen grossen Schritt weiter. Jetzt geht es darum, weitere Investoren
und Geldgeber für dieses innovative Projekt zu finden, damit es definitiv realisiert werden
kann.»

Sobald die Finanzierung abschliessend gesichert ist, kann der Baustart erfolgen. Die
Halle ist bei optimalem Verlauf Ende 2016 fertiggestellt. (mgt)