Olten

Generationenspielplatz Stadtpark ist eröffnet

Gut drei Jahre nach der ersten Idee konnte am Mittwoch die erste Etappe des Generationenspielplatzes Stadtpark in Olten durch Baudirektor Thomas Marbet eingeweiht werden.

Drucken
Teilen
Das Abenteuer Spielplatz kann losgehen.

Das Abenteuer Spielplatz kann losgehen.

Oltner Tagblatt

Ziel eines politischen Vorstosses der beiden Initiantinnen Simone Scholtz und Muriel Jeisy-Strub war es, den Stadtpark durch einen attraktiv gestalteten, generationendurchmischten Begegnungsraum mit Platz zum Spielen und Verweilen im Grünen aufzuwerten. Einen Planungskredit genehmigte das Gemeindeparlament zwar im November 2017 im Rahmen des Budgets, den Betrag für die Umsetzung im Folgejahr dann aber nicht.

Im November 2019 war es dann soweit: Das Parlament bewilligte 200'000 Franken für die Realisierung einer ersten Etappe; im März 2020 erfolgte die Baubewilligung für das Vorhaben, das nun zwischen Juni und August Form angenommen hat. Entstanden ist eine attraktive Kletterstruktur aus Robinienholz in verschiedenen Formen mit diversen Seilverspannungen und Spielnetzen, Rutsche, Feuerwehrstange, Hängebrücke, Strickleitern und einem Spielhaus für die Kleinen.

Dazu kommen ein Sandkasten mit Wasserpumpe und Holzkanälen, Sandaufzüge, Podeste und Sonnensegel. Zu den umfangreichen Arbeiten gehörten auch der Einbau von 110 m3 Holzschnitzel als Fallschutz, Baumbepflanzungen, Geländeanpassungen und das Anlegen von Platten- und Mergelwegen.

Die Kosten für die erste Etappe betrugen rund 220'000 Franken, von denen gut 30'000 Franken durch Sponsoren getragen wurden. Für eine zweite Etappe wird dem Gemeindeparlament im kommenden November ein erneutes Kreditgesuch unterbreitet. Damit sollen der hindernisfreie Rundweg ab neuem Sitzplatz bis zum Hauptweg weiter ausgebaut und die bestehenden Fusswege ins Gesamtkonzept eingebunden und mit weiteren Sitzgelegenheiten ergänzt werden. (sko)