Solidarisch

Stadt Olten wird von Solidar Suisse ausgezeichnet

Die Stadt Olten wurde heute von Solidar Suisse für ihr global verantwortungsbewusstes Handeln ausgezeichnet. Sie schnitt im Solidar-Gemeinderating in der Region Nordwestschweiz am besten ab.

Drucken
Teilen

Solidar Suisse

Mit dem "Solidar Gemeinderating - global denken, lokal handeln" hat Solidar Suisse (das ehemalige Schweizerische Arbeiterhilfswerk) über 80 Schweizer Gemeinden darauf hin untersucht, ob sie in ihrer täglichen Arbeit ihre globale Verantwortung wahrnehmen. Die Gemeinden wurden entsprechend ihrem Engagement bewertet - mit einer Skala zwischen einem Globus und fünf Globen.

Die Stadt Olten erreichte im Rating vier Globen und schnitt damit in der Region am besten ab. Ruth Daellenbach, Geschäftsleiterin von Solidar Suisse übergab Ernst Zingg, Stadtpräsident Olten, heute Vormittag die Urkunde mit dem Rating-Resultat.

Telefoninterviews als Grundlage

Insgesamt schneiden die Gemeinden der Nordwestschweiz deutlich unter dem schweizerischen Durchschnitt ab. Grund dafür sind vor allem die schlechten Resultate bei der öffentlichen Beschaffung: Einzig Olten verfügt über Ansätze einer fairen Beschaffung. Zwei Gemeinden (Sissach und Bremgarten AG) erhielten im Rating keinen einzigen der 100 möglichen Punkte.

Das Rating untersuchte das entwicklungspolitische Engagement der Gemeinden und ihre Beschaffungspraxis. Grundlage für die Bewertung waren Telefoninterviews mit den Gemeinden, auf ihren Homepages publizierte Informationen sowie Angaben des Bundesamtes für Statistik.

Rating wieder in drei Jahren

"Mit dem Rating wollen wir bei Gemeinden das Bewusstsein dafür stärken, dass sie mit ihrem Handeln die Lebensbedingungen von Menschen in Entwicklungs- und Schwellenlanden beeinflussen", erklärt Ruth Daellenbach, Geschäftsleiterin von Solidar Suisse. "Gemeinden sollen zum Beispiel immer darauf achten, dass sie keine Produkte einkaufen, die unter ausbeuterischen Bedingungen hergestellt wurden."

In drei Jahren soll das Rating wiederholt werden, um die Entwicklung der Gemeinden festzustellen. (mgt)