Solothurn

Generationen machen am Quartierfest zusammen Zeitsprünge

Die Jugendförderung Kanton Solothurn präsentiert am Quartierfest in der Solothurner Weststadt am 2. Juli ihr neustes Generationenprojekt. Das Projekt Zeitsprung will Begegnung und Austausch zwischen den Generationen fördern.

Drucken
Teilen
Zwei Generationen sollen durch das Projekt «Zeitsprung» in den Dialog treten.

Zwei Generationen sollen durch das Projekt «Zeitsprung» in den Dialog treten.

Keystone

In der gesellschaftlichen Entwicklung der Individualisierung würden Kontakte zur Familie an Stellenwert verlieren, heisst es in einer Mitteilung. Dadurch würden auch immer weniger Begegnungen zwischen Älteren und Jüngeren stattfinden, wodurch Informationen der einen Generationen über die andere oft nur über Dritte weitergeben würden. Dadurch könnten Vorurteile entstehen.

Diesem Fakt will die Jugendförderung Abhilfe schaffen und führt deshalb in verschiedenen Gemeinden, unter anderem am Quartierfest in der Weststadt, einen Postenlauf durch. Mittels einer kleinen Ausstellung und eines Spielparcours an Computerstationen beantworten ältere und junge Menschen in zweier Teams gemeinsam Fragen zu den Themen: Sport, Kultur, Mobilität, Lifestyle, Technik, Politik und Umwelt. Dadruch sollen sie sich wieder näherkommen.

Breites Angebot am Quartierfest

Zu zweit, jeweils eine jüngere und eine ältere Person, wird der Parcours absolviert. An Computern müssen sie gemeinsam anhand von Bildern aus verschiedenen Jahrzehnten die Chronologisch richtige Reihenfolge herausfinden. Bei jedem Posten kann das Team ein Bilderpaar (z.B. altes Telefon mit Drehscheibe und Handy) auswählen. Alle Bildpaare zusammen ergeben am Schluss ein Memory, welches gedruckt und mitgenommen werden kann.

Das Quartierfest Solothurn West ist laut Jugendförderung ein idealer Ort für das Projekt Zeitsprung, weil sich dort die verschiedenen Generationen treffen. Neben dem Projekt bietet das Quartierfest verschiedene Aktivitäten für Kinder- und Jugendliche wie zum Beispiel Basteltische, Kinderschminken und Bands aus dem Quartier. Daneben kann man viele Köstlichkeiten aus fremden Ländern geniessen.