Solothurn
«SO geht Schlager» sorgt für ein bisschen Spass in der Reithalle

Am 30. Mai erwartet Roberto Blanco und Co. bei ihrem Auftritt in der Solothurner Reithalle ein buntes Völklein. Im Vorverkauf wurden schon 300 Tickets abgesetzt.

Wolfgang Wagmann
Drucken
Teilen
On Tour am Aarestrand: Harri Kunz, Roberto Blanco, Markus Wälti und Entourage im 68er-Hippie-«Käfer».

On Tour am Aarestrand: Harri Kunz, Roberto Blanco, Markus Wälti und Entourage im 68er-Hippie-«Käfer».

Oliver Menge

«Er ist ein unglaublich cooler Typ. Unkompliziert, ein totaler Profi.» Event-Veranstalter Harri Kunz ist des Lobes voll für den Gast, den er im April bei seiner Promotionstour in Solothurn kennen gelernt hat. Und der die Attraktion am 30. Mai sein wird, wenn es in der Reithalle erstmals heisst: «So geht Schlager». Das Zugpferd, der deutsche Schlagerstar Roberto Blanco, ist für Kunz «der letzte grosse Star aus den Glanzzeiten des Schlagers in den Sechzigerjahren».

1956 bereits startete der stets gut gelaunt wirkende Krauskopf seine Karriere, später mit Hits wie «Ein bisschen Spass muss sein» oder «Las Vegas», die dem 77-Jährigen eine Bühnenpräsenz bis heute bescherte. Ergänzt wird der bunte Schlagerabend mit «hoffentlich möglichst vielen kostümierten Fans» durch die glitzernden Goldjungs der Baker & Band, einer Kult-Coverband, die zwischen Schlagern und der neuen deutschen Welle agiert.

Von Chur inspiriert

«Wir haben schon 300 Tickets im Vorverkauf abgesetzt», so Harri Kunz, der mit seinem Kollegen Markus Wälti und dessen Powerhouse AG auf ein ständiges Wachsen des neuen Anlasses analog der Biertage oder Oktoberfests. «Wir fangen einmal bescheiden ohne Sponsoren und V.I.P-Bereich an und sehen dann, wie sich das Ganze entwickelt», betont der Event-Routinier. Und: «Wir haben im Rahmen unseres HESO-Nightstyle-Angebots gesehen, dass Schlager auf grossen Anklang stösst.» Noch mehr inspiriert hat Harri Kunz jedoch das Schlagerfestival in Chur. «Tausende verfolgen dort die Auftritte der Stars auf einer Bühne in der Altstadt, viele kostümiert. Die Nacht klingt dann in den Bars und Beizen aus.» Mit dazu gehört ein Umzug der Schlagerfans, gekoppelt mit einem Oldtimer-Corso durch die Stadt. «Mitmachen können Autos ab Jahrgang 1975 und älter.»

Damit wäre – sofern der neue Schlager-Event in Solothurn dereinst Bündner Ausmasse annimmt – auch der bunte Hippie-«Käfer» mit dem «historischen» Baujahr 1968 startberechtigt, der Harri Kunz’ Gattin Andrea gehört. Zuletzt wurde das lila VW-Cabrio, eben ein echter «Achtundsechziger», für die Promotion von «So geht Schlager» mit dem prominenten Mitfahrer Roberto Blanco eingesetzt. «Wir werden den Käfer sicher auch in der Reithalle haben», kann Harri Kunz bereits mit Sicherheit einen Gast vorweisen, der vom Jahrgang und Outfit her dem Motto des erstmaligen Schlagerabends entspricht. Die Reithalle wird übrigens nach dem Vorabend-Event von «Gentediaare» am Samstag mit grossen Schallplatten und anderem Dekor auf Schlager-Feeling getrimmt.

Weitergehende Pläne

Die Reithalle sei für solche Events geeignet, meint Harri Kunz, «sie hat allerdings den Nachteil, dass nichts drin ist.» Sie muss also von Grund auf möbliert, dekoriert und beschallt werden. Was Kunz und Markus Wälti, zuletzt die Macher des Eisbahn-Event «So-cool» oder von «So geht Fussball» an der letztjährigen WM nicht abhält, Pläne fürs nächste Jahr zu schmieden. Die Fussball-EM werde in der Reithalle wohl wieder ein Thema sein – diesmal wohl mit einem Aussenbereich, einem Biergarten. Einzige Einschränkung: «Die Schweizer Nati muss an der EM dabei sein.»

Samstag, 30. Mai, Reithalle. Türöffnung ab 20 Uhr, Konzertbeginn 21 Uhr. Vorverkauf: www.starticket und Chuchilade.

Aktuelle Nachrichten