Stadt Solothurn
Umzug, Verpflegung, Flohmarkt: Beim Märetfescht gibt es einige Neuerungen

Ende Juni wird in Solothurn das Märetfescht gefeiert. Es kommen einige Veränderungen auf die Besucherinnen und Besucher zu: So wird etwa die Bühne neu im Hof des Kollegium-Schulhauses aufgebaut.

Drucken
Die Bühne, die bisher auf dem Märetplatz aufgebaut wurde, wird in den Hof des Kollegium-Schulhauses gezügelt.

Die Bühne, die bisher auf dem Märetplatz aufgebaut wurde, wird in den Hof des Kollegium-Schulhauses gezügelt.

Michel Lüthi (Archivfoto)

Am 24. und 25. Juni findet in Solothurn das Märetfescht statt. Der erste Planungsschritt ist bereits getan. Dieses Jahr warten einige Neuerungen auf die Besucherinnen und Besucher, wie die Veranstalter mitteilen.

So wird die Bühne, die bisher auf dem Märetplatz platziert war, neu im Hof des Kollegium-Schulhauses aufgebaut. «Die Besucher werden eingeladen, unter den Bäumen den Bands zuzuhören und zu tanzen», heisst es. Der Märetplatz werde indes im Zeichen des leiblichen Wohls stehen. Auf dem Zeughausplatz soll am Samstagvormittag erstmals ein Flohmarkt stattfinden.

Zudem wurde auf die diesjährige Ausgabe hin eine gesamthafte Harmonisierung bei den Preisen vorgenommen, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Ab sofort und bis Ende März können sich interessierte Vereine und Standbetreiber für das Märetfescht 2022 anmelden. (mgt)