Oensingen

Akute Platznot im Kindergarten erfordert Lösung mit Containern

An der von Roll-Strasse Oensingen ist ergänzend ein Provisorium für eine weitere Klasse des Kindergartens aufgestellt worden. Darin werden nach den Sommerferien 30 Kinder Platz finden.

Drucken
Teilen
Der Kindergarten entsteht im Baukastensystem. Bruno Heiniger

Der Kindergarten entsteht im Baukastensystem. Bruno Heiniger

Bruno Heiniger

Zusammen mit dem schon jetzt dort vorhandenen Kindergarten-Holzpavillon werden die beiden Klassen den Spielplatz gemeinsam benützen können. Für die anfallenden Umgebungsarbeiten ist der Werkhof zuständig.

Provisorium bis Frühling 2016

Die Benützungsdauer dieses Provisoriums, für welches 90 000 Franken an Kosten anfallen, wird bis hin zu den Frühlingsferien im 2016 dauern, ehe dann der Umzug der beiden Klassen in den neuen Gebäudekomplex am südlichen Rand des Leuenfelds erfolgt. Der Gemeinderat hatte entschieden, auf einen Kindergartenneubau sei zu verzichten. Stattdessen wird die Gemeinde im erwähnten Gebäudekomplex passende Räume mieten. Geplant war der Einzug im Herbst/Winter dieses Jahres.

Nötig geworden war die Übergangslösung mit den Containern wegen des ausserordentlich schnellen und starken Wachstums der Gemeinde Oensingen. Bisher wurde der Kindergarten in fünf Klassen geführt, eine sechste ist hinzugekommen und mittelfristig wird mit einer siebten gerechnet. (bwh/wak)